24.03.13 14:32 Uhr
 5.252
 

Joey Heindle über Justin Bieber: "Noch fünf Jahre, und dann ist der Typ tot"

Eigentlich sollte es ein harmloses Radiointerview werden. Joey Heindle wurde von einem Regensburger Radiosender eingeladen, um über seine Zeit im RTL-Dschungelcamp, über die "DSDS"-Zeit und über seine aktuelle Single zu reden.

Doch in dem Radiointerview am heutigen Sonntagmittag sprach man auch offen über Justin Bieber, der in letzter Zeit für viele negative Schlagzeilen sorgte (ShortNews berichtete). Joey empfand bis vor Kurzem noch Sympathie für den 20-jährigen Sänger Justin Bieber, doch dies habe sich nun geändert.

"Ich finde, das Justin Bieber eine abgehobene Socke ist, er meint er sei der Ober-Ober-Mega-Star, weil er seine 150 Millionen auf dem Konto hat", so Heindle, "ich gebe ihm noch fünf Jahre, und dann ist der Typ tot".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kroeml
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Interview, Sänger, Radio, Justin Bieber, Joey Heindle
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Daniela Katzenberger findet: Papstbesuch ist wie Konzert von Justin Bieber
Barcelona: Justin Bieber schlägt aufdringlichem Fan mit Faust ins Gesicht
Justin Bieber schwänzt MTV-Awards wegen Kneipenkonzert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2013 14:39 Uhr von ZzaiH
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
ok?
justin bieber sagt mir vom namen was...
ABER
wer ist denn joey heindle?
Kommentar ansehen
24.03.2013 14:42 Uhr von Crawlerbot
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Der Junge ist so intelligent, den kann man alles in den Mund legen, er gibt es wieder.

Man sollte ihn eher Schützen vor Interviews, den geistlich ist er noch nicht so weit.
Kommentar ansehen
24.03.2013 15:20 Uhr von darQue
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wird er auch nicht mehr @crawlerbot ^^
Kommentar ansehen
24.03.2013 16:41 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ein "Star" sein hat immer mehrere Seiten! Einerseits die Frage, wie die Betroffenen selber damit klar kommen, in Bezug auf Bescheidenheit oder Arroganz, andererseits die Sache mit dem künstlerischen Können, also die Stimme oder die instrumentale Virtuosität! Kurz und knapp, die künstlerische Fähigkeit! Eine andere Sache ist, wie die Medien, also letztlich auch der "normale" Mensch, mit solchen Künstlern umgeht! Wenn jemand über sich selbst am nächsten Tag Schlagzeilen in der Zeitung liest, oder Kommentare im Radio und TV hört/ sieht, hinterlässt das immer seinen Eindruck! Und wenn dabei die Gefühle verletzt werden, weil dabei gekränkt, beleidigt, unterstellt und sonstwas wird, hinterlässt auch das meist Wunden! Oft gerät solch ein Mensch in einen Teufelskreis hinein, aus dem er nur schwer wieder heraus kommt! Es wird dann gnadenlos auf Schwächen herumgeritten, die Privatsphäre und die Person wird permanent verletzt und ein Leben in der Öffentlichkeit ist nicht mehr im gewohnten Sinn möglich! Zu überlegen wäre dabei, wer letztendlich den größeren Sockenschuss hat, der Künstler oder die ewigen Kritiker und Mitmenschen, die dann sagen:"Oh, sieh Mal, da ist doch der Bieber, der hat doch.....!" usw. usw.! Und dann so Argumente:"Wer so ein Star ist, der muss mit dem ganzen Rummel klar kommen!" Wer die Privatsphäre seiner Mitmenschen verletzt, oder diese durch dumme Sprüche kränkt oder beleidigt, muss sich nicht darüber wundern, wenn man Ihn als das tituliert, was er letztendlich ist! Vielleicht ein Arschl.....? Ein Hauptproblen dieser Gesellschaft ist, dass diese sich meist selbst nicht richtig einschätzen kann, bzw. die Folgen Ihres Tun´s nicht einkalkuliert! Beispiele dafür gibt es ja wohl mehr als genug, und auch gerade hier bei SN!!!
Oder so! Was jeder "normale" Mensch jeden Tag mehr oder weniger in Bezug auf seine Person mitmacht, dass erlebt ein Mensch im öffentlichen Leben, also ein "Star", jeden Tag in einer wesentlich stärkeren Intensität! Was ich mir einmal gefallen lassen muss, das muss der sich 100 fach bieten lassen! Wenn ich Mist baue, dann ziehn meine Arbeitskollegen oder Nachbarn über mich her! Bei dem steht es am nächsten Tag in der Zeitung! Und den fragt keiner, ob er das will oder nicht!
Und steter Tropfen höhlt den Stein!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
25.03.2013 05:31 Uhr von helldog666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Zensus
Also bitte, in diese Qualitätsgruppe von gewesenen Künstlern (!) kommt der nicht, Weicheimarionettenclub 27 vielleicht, aber Club 27 ?? Nein der Name hat es nicht mal verdient mit Morrison, Hendrix und Co. in einem Satz genannt zu werden.
Kommentar ansehen
25.03.2013 20:59 Uhr von richy7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joey knows it all ^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Daniela Katzenberger findet: Papstbesuch ist wie Konzert von Justin Bieber
Barcelona: Justin Bieber schlägt aufdringlichem Fan mit Faust ins Gesicht
Justin Bieber schwänzt MTV-Awards wegen Kneipenkonzert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?