24.03.13 14:12 Uhr
 194
 

Mettmann: Passanten entdecken Autofahrer, der mitten auf einer Kreuzung schläft

Passanten bemerkten in der Nacht von Samstag auf den heutigen Sonntag in Mettmann einen Wagen, welcher mitten auf einer Kreuzung stand. In dem Auto schlummerte der 21-jährige Fahrer.

Die alarmierte Polizei stellte fest, dass der Mann Marihuana geraucht hatte und völlig bekifft war.

Der 21-Jährige sagte aus, dass er sich nicht erinnern könne, wie es zu dieser Situation kommen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Schlaf, Marihuana, Kreuzung, Mettmann, Drogenkonsum
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2013 13:30 Uhr von Captnstarlight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat nur geratzt!
Aber bei Cannabis Konsum setzt das Kurzzeitgedächtnis aus, man hat also sehr oft einen Blackout. Weiß von einem früheren Freund, der seine Frau umgebracht hat, dass er sich an nichts erinnern konnte, da er total bekifft war. Tja, er ist trotzdem zu 10 Jahren Bau verurteilt worden.


[ nachträglich editiert von Captnstarlight ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?