24.03.13 12:06 Uhr
 640
 

Bundeswehr: Werbung für Karriere in der Armee an etwa 1.000 Babys geschickt

Die Bundeswehr hat in Schleswig-Holstein Werbung verschickt. Allerdings passierte dabei ein peinlicher Fehler. Es wurden auch wenige Wochen alte Babys angeschrieben. Die Bundeswehr reagierte wegen der Panne beschämt.

Insgesamt ging die Werbung an etwa 1.000 Kinder im nördlichsten Bundesland. Das Personal-Management der Bundeswehr mit Sitz in Köln will sich ob des Fehlers bei den betroffenen Familien entschuldigen.

Der Grund für den Fehler liege bei den zivilen Verwaltungen. Das Amt Lehnsahn habe der Bundeswehr Daten von Einwohnern unter 17 Jahren zukommen lassen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Werbung, Bundeswehr, Karriere, Armee
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2013 12:29 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo ein krasses Zeichen für Nachswuchsprobleme
Kommentar ansehen
24.03.2013 12:39 Uhr von STN
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben sie wenigstens eine gewisse Zeit sich zu entscheiden ;)
Kommentar ansehen
24.03.2013 12:43 Uhr von blade31
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.03.2013 13:40 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da...so früh fangen die mit der Gehirnwäsche an, die dann über das ganze Leben hinweg fortgesetzt wird ^^
Kommentar ansehen
24.03.2013 14:19 Uhr von D_C
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur so kann man möglichst früh einem zukünftigen Fachkräftemangel effektiv vorbeugen.^^
Kommentar ansehen
25.03.2013 05:36 Uhr von visnoctis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sowas ähnliches war vor einiger zeit schonmal, da drehte sich der artikel soweit ich mich erinnere um ein bestimmtes kleinkind, das eigezogen wrd sollte^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?