24.03.13 12:03 Uhr
 309
 

Tod von Putin-Gegner Boris Beresowski wird von ABC-Experten untersucht (Update)

Die Umstände um den Tod des Kreml-Kritikers und Putin-Gegners Boris Beresowski werden von einem ABC-Experten-Team untersucht. Die Gerüchte um die Todesursache erstrecken sich von einem angeblichen Herzinfarkt bis hin zu Selbstmord.

Die ABC-Experten haben nun das Haus des toten Oligarchen in der Nähe von London unter die Lupe genommen. Die Polizei teilte mit, dass dies eine reine Vorsichtsmaßnahme sei. 2006 wurde der Putin-Gegner Alexander Litwinenko mit radioaktivem Polonium vergiftet.

Im Jahr 2000 war Beresowski ins Exil nach Großbritannien gegangen. In diesem Jahr kam Wladimir Putin an die Macht in Russland. Großbritannien gewährte dem Oligarchen kurze Zeit später politisches Asyl. Beresowski warf Putin sogar Mord vor, was aber auch immer auf ihn selbst zurückfiel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Update, Gegner, Feind, ABC
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2013 12:22 Uhr von tobsen2009
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ein schelm der böses denkt...
Kommentar ansehen
24.03.2013 12:42 Uhr von OO88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt es auch ein Analphabeten Team um das zu untersuchen ?
Kommentar ansehen
24.03.2013 13:30 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt Zwei Möglichkeiten:

Selbstmord, oder Selsbtgemordet...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?