24.03.13 09:59 Uhr
 482
 

Zypern: Ohne Sanierungskonzept ab Montag kein Geld mehr

Bis jetzt hat das Parlament in Zypern noch keine Abstimmung über eine Zwangsabgabe zur Rettung der Staatsfinanzen erzielt. Es konnte auch keine Einigung zwischen der Europäischen Zentralbank und dem Internationalem Währungsfonds erreicht werden.

Viele Themen seien noch nicht geklärt, betonte Finanzminister Michalis Sarris. Zudem stelle die IWF immer wieder neue Forderungen. Ohne Sanierungskonzept wird die EZB ab Montag keine Gelder mehr für zyprische Banken bereitstellen.

Ein Abfließen der Gelder ins Ausland ist schon durch mehrheitlichen Einschränkungen des Kapitalverkehrs gebilligt worden. Um internationale Gelder zu bekommen, muss Zypern eine Eigenleistung von 5,8 Milliarden Euro aufbringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Schulden, Zypern, Montag
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2013 11:05 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ich finde es fast schon überraschend das Zypern in Brüssel überhaupt noch Ansprechpartner findet.

...insgesamt ein inakzeptables Verhalte das Zypern da an den Tag legt.
Kommentar ansehen
24.03.2013 11:49 Uhr von V3ritas
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Zwangsabgabe wird kommen.Das ist sicher.Die Show bei der ersten Abstimmung im Parlament war ja ganz nett für dasVolk. Jetzt wird man sich das schon irgendwie zurecht biegen.

Die Selbstbestimmung ist doch in der EU reine Illusion.Die Abgeordneten und das Volk können noch so dagegen sein und trotzdem wid die eU die Forderungen durchbringen.

Aber andererseits ist es auch ein wenig tröstend für welche wie uns, die hier über garnichts selbst bestimmen dürfen, wenn man sieht, das es in der Praxis kaum einen Unterschied macht.
Kommentar ansehen
24.03.2013 12:50 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@V3ritas

"Die Selbstbestimmung ist doch in der EU reine Illusion."

Das sehe ich nicht so, es zwingt niemanden Zypern unser Geld zu nehmen, sie können gerne die gesamte 15 Mrd die sie brauchen anderweitig aufbringen.
Kommentar ansehen
24.03.2013 13:11 Uhr von V3ritas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja können sie das?das denke ich eher nicht. Auch ein Austritt Zyperns aus der EU ist keine Option,da dafür sogar mehr oder weniger die rechtliche Richtlinie fehlt.

Natürlich haben sie so betrachtet vielleicht die Illusion einer Wahl,das Geld anzunehmen oder nicht,aber in Wirklichkeit werden deren Politiker genauso wie unsere oder wie die von jedem anderem eu Land, den Forderungen früher oder später nachgeben.
Kommentar ansehen
24.03.2013 13:17 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@V3ritas

Ja klar, aber ist es nicht das gute Recht der Staatengemeinschaft eine Gegenleistung zu fordern.
Kommentar ansehen
24.03.2013 13:45 Uhr von V3ritas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ob es das recht ist steht hier für mich nicht zur Debatte. Es geht darum,das Zypern nun als experimentierstube der Union herhalten soll. Das was da momentan in Zypern abgeht ist doch nur der Auftakt. Was passiert wenn Portugal,Spanien und Frankreich soweit sind?wie händelt man das und wieviel lassen sich die Bürger gefallen bevor es rund geht?

Und was wenn die Forderungen nur der Anfang sind? Die Leute sind doch nicht völlig verblödet...die wissen genauso wie wir,das dass nur der Anfang ist...was wird wohl beim nächsten "rettungspaket" passieren? Nimmt man dann den Leuten auch die Grundstücke wegnimmt...oder oder oder...wer glaubt,das es mit diesem rettungspaket endet und dann alles wieder läuft,der hat irgendwas nicht ganz mitbekommen.

Es ist ein sterben auf Raten und diese Maßnahmen Zögern das unvermeidliche nur heraus.
Kommentar ansehen
24.03.2013 14:18 Uhr von certicek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demokratie bedeutet - das Volk bestimmt. Wenn das Volk festlegt, daß es ab Montag oder Dienstag oder wann auch immer eine eigene Währung in den Umlauf bringt, dann ist das völlig legitim. Niemand behauptet, daß es völlig einfach sei und dann das Paradies auf Erden entstehe. Aber darin verbergen sich auch Chancen.
Ich mag dieses sinnlose Gefasel von Alternativlosigkeit nicht mehr lesen. Was ist alternativlos? Eine Diktatur ist es - eine Demokratie lebt von vielen Ideen.

Und wer sich vom undemokratischen Umgang in der Eurozone einen kleinen Eindruck verschaffen möchte, der sollte den folgenden Artikel lesen:

"The New Soviet Union: Cyprus shows how the EU destroys democracy"
http://synonblog.dailymail.co.uk/...
Kommentar ansehen
24.03.2013 15:14 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich bin immer noch der Meinung: Putin wirds richten.
Und nicht die EUdSSR.
Schaun mer mal....
Kommentar ansehen
24.03.2013 17:49 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@V3ritas
"Es geht darum,das Zypern nun als experimentierstube der Union herhalten soll."

Ja möglich, aber unnötig, denn die Konsequenzen sind klar.

"Was passiert wenn Portugal,Spanien und Frankreich"

Wie da die Lösungen aussehen sollen, wird man sehen.


"wieviel lassen sich die Bürger gefallen bevor es rund geht?"

Es ging um lächerlich 6,x % für Kleinsparer. In Zypern gab es 4 % Zinsen, in de 1% auf 3 Jahre gesehen sind die Deutschen Kleinsparer immer noch der Arsch. Ich sehe keinen Grund auszurasten. Zypern entscheidet von wem sie das Geld nehmen, die wollten die Kleinsparer einbeziehen und die Mafia schonen. Wieso also dies der EU zum Vorwurf machen. Es ist immer einfach zu meckern wenn man nicht in der Verantwortung steht.
Kommentar ansehen
24.03.2013 21:45 Uhr von V3ritas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also tut mir Leid,aber die Konsequenzen sind hier weder klar noch wirklich abzusehen. Davon ab ist man in der EU eben nicht wirklich damit vertraut, in welchem Maße die Bürger auf die Strassen gehen könnten...da gewinnt man Erfahrungswerte für die kommenden Monate.

Ja,wie die Lösungen da aussehen werden wir sehen...auch für die anderen EU Staaten? Und was ist wenn wir als Zugpferd der EU dann soweit sind? Wie wird die Lösung dann aussehen?

Und wie ich bereits sagte sind das alles keine Lösungen,sondern kurzfristige Aufschübe des Problems...oder glaubst du wirklich das es mit dem einen Paket für Zypern getan ist? (Ganz zu schweigen davon,das Zypern ja jetzt nur in den Medien rumgeister...was ist mit Griechenland? Was ist mit den anderen Ländern die kurz vorm wirtschaftlichen Kollaps stehen)

Und wie ich auch bereits sagte..die Bürger sind nicht total verblödet...die wissen auch, das es nicht bei einem Sparpaket bleiben wird und wenn man einmal diese Tür durchschreitet..wo bleibt man dann stehen?

Klar, momentan könnte man sich denken die übertreiben etwas, bedenkt man wieviele davon denn wirklich betroffen wären. Aber was ist mit der nahen Zukunft? Was wenn der nächste Schritt dann wirklich die Zwangsenteignungen sind?
Kommentar ansehen
24.03.2013 22:11 Uhr von V3ritas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und um mal was ganz grundlegendes zu fragen...Wundert sich hier eigentlich niemand, wieso immer mehr Aufgaben in die Hände der EU gelegt werden und unsere eigene Regierung ( wenn sie wollen würde) eigentlich kaum noch Bestimmungsrechte hat?

Also für mich gilt hier immernoch das Grundgesetz (wobei das auch so ne Sache ist, aber das führt jetzt zu weit.^^) und da steht, das dieses solange gilt, bis eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volk in freier Entscheidung beschlossen wurde.

Also ich habe nicht gewählt, das wir quasi unserer Gesetzgebung in die Hände der EU legen, beziehungsweise zugestimmt, dass EU-Gesetze Vorrang vor Bundesgesetzen haben. Ich halte diese ganze Entwicklung für höchst bedenklich. Was für ein Staat soll das mal werden, wenn sämtliche Länder der EU nicht souverän sind, sondern Teil eines EU Staates?! Wie soll so ein EU Staat demokratisch sein?

Und ich frage mich auch, wieso wir eigentlich damals überhaupt nicht die Wahl hatten der EU beizutreten...oder wieso wir nicht mitbestimmen durften beim Vertrag von Lissabon oder dem ESM. Wie kann es sein, das solche wichtigen grundverändernden Entscheidungen ohne jedes Mitbestimmungsrecht getroffen werden?

[ nachträglich editiert von V3ritas ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?