24.03.13 09:53 Uhr
 674
 

Marsberg: Nonnen quälten und missbrauchten jahrelang psychisch labile Jugendliche

Es sind schreckliche Worte, mit denen Opfer sexueller und sadistischer Übergriffe ihre Jugenderinnerungen im WDR-Politikmagazin "Westpol" beschreiben. Sie alle besuchten in den 50er und 60er-Jahren die Jugendpsychiatrie St. Johannesstift im nordrhein-westfälischen Marsberg.

Wie in der Vergangenheit bereits von anderen Einrichtungen dieser Art bekannt wurde, zwang man die Kinder auch in Marsberg zu sexuellen Handlungen. Ferner quälte man sie unter anderem mit Eisbädern und strenger Isolation. Mit Medikamenten stellte das Personal die Jugendlichen ruhig.

Die Beschuldigten, heute nicht mehr am Leben, sind zum größten Teil Nonnen, die für die Erziehung der Jugendlichen zuständig waren. Die Opfer verfügen momentan noch nicht über ein Anrecht auf Entschädigung, wollen dieses jedoch unter Zuhilfenahme einer Petition erwirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugendliche, Sexueller Missbrauch, Kloster, Marsberg
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2013 18:12 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
trara123456789

Nicht besser? Odin hat seinen Religion nicht mit dem Schwert verbreiten lassen. Er hat auch niemanden umgebracht, nur weil er nicht an ihn glauben wollte. Der Mensch ist den Asen fast gleichgestellt und muss nicht vor ihnen kriechen und ihnen bedingungslos folgen. Die Philosophie der Zerstörung, die das Christenum lebt, kann ich nicht anerkennen. Tut mir leid. Das Christentum hat vor keiner anderen Kultur oder Religion Respekt, warum sollte man also Respekt vor dem Christentum haben.

Zur News: Unfassbar, was geht nur in den Köpfen solcher Leute vor? Dass sie Nonnen waren spielt finde ich nicht wirklich eine Rolle, dumme Menschen gibt es genug, dazu braucht es kein Nonnen-Kostüm.
Kommentar ansehen
24.03.2013 21:51 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Asengötter waren auch nicht besser - eher schlechter"

Inwiefern?
Kommentar ansehen
25.03.2013 14:20 Uhr von xlneo1948
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Regierung die den Islam in Deutschland
Duldet ist weit aus schlimmer
Kommentar ansehen
06.01.2015 11:55 Uhr von nackteTomate
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das es in den Erziehungs-Heimen, inbesondere wo Nonnen waren, nicht gerade human zuging war in den 50er Jahren durchaus bekannt. Beliebte Drohung meiner Mutter war damals "du kommst ins Heim zu den Nonnen.
Was so alles in den letzten Jahrzehnten, an Schadtaten, inbes. unter kath. Oberhoheit ans Licht gekommen ist , lässt mich dann doch schon fragen, was ist das blos für ein "GOTT" (wenn es ihn denn geben sollte) der das alles in seinem Namen zulässt ????

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?