24.03.13 09:37 Uhr
 250
 

Sankt Ingbert: Politesse wurde von einem Falschparker ins Gesicht geschlagen

Völlig ausgerastet ist am Freitag ein Falschparker in St. Ingbert. Er kam gerade zu seinem falsch geparktem Auto, als eine Politesse einen Strafzettel ausfüllte.

Nach Angaben der Polizei schlug der Mann auf die Politesse ein und nahm ihr das Handy ab. Nach dem Schlag ins Gesicht beschimpfte er die Frau.

Das Handy konnte in der Nähe des Tatortes sichergestellt werden. Zudem konnten auch die Personalien des Angreifers ermittelt werden. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gesicht, Prügel, Falschparker, Politesse
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2013 11:10 Uhr von Zacher77890
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat wohl jemand einen ganz schlechten Tag gehabt?
Kommentar ansehen
28.03.2013 12:41 Uhr von sbkmannie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere Politessen haben aus solchen Vorfällen gelernt, die bitten wenn sie Jemand antreffen das Fahrzeug ordentlich zu parken.
Weniger Geld für die Stadt, aber Politessen die nicht beschimpft und genötigt werden.
Ist auch Werbung für uns als Kurort, wenn ortsfremde Besucher nicht wissen wohin mit dem Auto.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?