23.03.13 20:28 Uhr
 1.033
 

Formel 1: Fernando Alonso fährt Kimi Räikkönen hinterher

Lotus-Pilot Kimi Räikkönen gewann das erste Rennen der aktuellen Formel-1-Saison in Australien. Ferrari-Pilot Fernando Alonso wurde hingegen Zweiter (ShortNews berichtete).

Dabei handelt es sich um eine Ironie des Schicksals. Denn 2007 wurde Kimi Räikkönen mit Ferrari Weltmeister. Trotzdem erhielt er zwei Jahre später sogar 20 Millionen Euro, damit er bei Ferrari aussteigt, damit Fernando Alonso zu Ferrari wechseln kann.

Nun fährt Fernando Alonso nach aktuellem Stand Kimi Räikkönen hinterher. Doch das will Alonso im nächsten Rennen im Malaysia ändern. "Für einen Sieg in Malaysia brauchen wir wieder Regen", erklärte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Fernando Alonso, Kimi Räikkönen, Ironie
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten