23.03.13 19:22 Uhr
 107
 

Neues jüdisches Museum in Warschau - Nicht nur der Holocaust ist Thema

Am 19. April wird in Warschau ein neues Museum eröffnet, an dem seit 2007 gebaut wurde.

Genau 70 Jahre nach dem Ghetto-Aufstand wird das "Museum der Geschichte der polnischen Juden" im ehemaligen jüdischen Viertel Warschaus eröffnet. Es liegt genau hinter dem Denkmal, an dem Willy Brandt einst geschichtsträchtig niederkniete.

Das Museum soll nicht nur an die Zeit des Holocaust erinnern, sondern auch die tausendjährige Geschichte der polnischen Juden aufzeigen. 3,3 Millionen Juden lebten 1939 in Polen. 90 Prozent von ihnen wurden durch die Nationalsozialisten ermordet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Thema, Holocaust, Warschau
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?