23.03.13 17:37 Uhr
 46
 

China: OECD erwartet wieder stärkeres Wirtschaftswachstum

Nach Meinung der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) wird die chinesische Wirtschaft wieder deutlich stärker wachsen. Für das aktuelle Jahr geht die Organisation von einem Zuwachs von 8,5 Prozent aus. Für 2014 wird ein Plus von 8,9 Prozent erwartet

Die OECD geht demnach von guten wirtschaftlichen Entwicklungen in China aus. Risiken für das Wirtschaftswachstum sieht die OECD in der Auslandsnachfrage. Diese werden aber als kurzfristig eingestuft. Von den Investitionen in China hingegen erwartet die OECD einen positiven Impuls.

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung geht davon aus, das China schon 2016 die größte Wirtschaftsmacht der Welt sein wird. Bis dahin solle aber der Reformkurs fortgesetzt werden, durch den das Wachstum sozialverträglich gestaltet werden soll.


WebReporter: newsshi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, OECD, Wirtschaftswachstum
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2013 19:38 Uhr von yeah87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auf zum chinesisch lernen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?