23.03.13 16:55 Uhr
 1.810
 

IFO: Warnung vor Europaweiten "Banken-Runs"

Top Chef Ökonom Hans-Werner Sinn vom Wirtschaftsinstitut warnt davor, dass es demnächst in ganz Europa zu Banken-Runs kommen könnte, hinsichtlich der aktuellen Bankenkrise in Zypern und ganz Europa.

Hans-Werner Sinn warnte davor, dass es einen Anlegeransturm auf Europas Banken geben könnte."Die Gefahr eines Europaweiten Banken-Runs ist imminent, denn die Banken Südeuropas sind angeschlagen", sagte Sinn der "Welt am Sonntag".

Viele Länder und Banken in der Europäischen Union sind bereits Pleite und werden nur noch durch Sonderkredite am Leben gehalten. Die Katastrophe sei bereits eingetreten, nur würde die Öffentlichkeit die Augen davor verschließen, so der Chef des Münchener Ifo-Instituts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luxembourg
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Bank, Gefahr, Warnung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2013 16:58 Uhr von Borgir
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt werden Europaweit die Banken geschlossen dass die Leute ihre hart verdiente Kohle nicht abholen. Ich werde lieber wieder die Socke unterm Kopfkissen stopfen, bevor ich einer Bank Geld anvertraue.
Kommentar ansehen
23.03.2013 17:03 Uhr von Luxembourg
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
siehe auch hier:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...
Zypern bes´chliesst anti bank run gesetz!

so weit ist es jetzt schon gekommen!
rette sich wer kann

http://www.focus.de/...

http://www.welt.de/...


angst vor Enteignung grosser banken run in Europa?

http://www.goldseiten.de/...~-Grosser-Bank-Run-in-ganz-Europa.html

[ nachträglich editiert von Luxembourg ]
Kommentar ansehen
23.03.2013 18:11 Uhr von FalseFlag
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
"Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank_"
- Bertolt Brecht (1898-1956), einflussreicher deutscher Schriftsteller
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
23.03.2013 19:00 Uhr von Petabyte-SSD
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die wollen, dass jeder sein Geld abhebt.
Wieso treiben sie uns dazu?

Wenn die es Ernst meinten, dann würde heute gesagt:
Schluss aus, am Montag bleiben die Banken zu, so wie es in Argentinien der Fall war.

So aber schüren sie Angst, und treiben jeden Millionär dazu sein Geld in Gold und Silber zu verfestigen...

Was meint ihr zu meiner Sichtweise?
Kommentar ansehen
23.03.2013 20:11 Uhr von Luxembourg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also wenn ich Zypriot wäre und dort Geld auf der bank hätte dann würde ich es sobald wie möglich abholen, das heisst am montag wenn die Banken wieder öffnen ... oh stimmt ja es wurde ein anti bank run gesetz gestimmt was besagt dass man nur noch bis zu 600 euro pro Monat abheben darf ---

Und auch in anderen Europäischen Ländern wächst jetzt die Angst das wird sich verbreiten wie ein WildFeuer, jetzt kann man hierzulande sein Geld noch in Sicherheit bringen, es kann auf einmal ganz schnell gehen wenn jeder sein Geld abhebt und die Banken wollen sich schützen dann kann es sein dass auf einmal keiner mehr im gesamten Euro Raum an sein Geld rankommt und es nur noch Limitierungen gibt ... es kommt ja schliesslich alles aus Brüssel muss man bedenken

[ nachträglich editiert von Luxembourg ]
Kommentar ansehen
23.03.2013 20:30 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Genau das soll ja provoziert werden! Alle rennen zur Bank und heben Ihr Geld ab! Und dann steht sofort die böse Inflation vor der Tür! Das ganze könnte auch ein hinterpfotziges Attentat sein, um die Europäische Währung zu zerstören und um eine neue "Weltwährung" einzuführen!!! Wer könnte denn da der Nutznießer sein??? Lasst Euch man alle schön weiter verarschen!
Die letzte Runde wird eingeleutet!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
23.03.2013 20:44 Uhr von schlammungeheuer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Humpelstilzchen "Genau das soll ja provoziert werden! Alle rennen zur Bank und heben Ihr Geld ab! Und dann steht sofort die böse Inflation vor der Tür! "
Wen den Banken das Geld aus geht dürfte es eher zu einer Deflation kommen.
Kommentar ansehen
23.03.2013 20:44 Uhr von certicek
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Humpelstilzchen

" Alle rennen zur Bank und heben Ihr Geld ab! Und dann steht sofort die böse Inflation vor der Tür!"

Im Gegenteil. Die meisten werden feststellen, daß gar kein Geld da ist. Es gibt überhaupt nicht soviel Zentralbankgeld, daß alle ihr Geld abholen können. Deshalb die Angst vor dem Bank-Run, weil der Schwindel auffliegen würde.

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
23.03.2013 21:43 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eminent, nicht imminent
Kommentar ansehen
23.03.2013 21:59 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist beeindruckend, wie die Politiker alles besser wissen als die Professoren. Stoiber über Prof. Lucke: "Noch so ein Professor!"
Das Land wird von Dilettanten dramatisch in den Abgrund gezogen und auf die Wissenschaftler sprichwörtlich geschissen.
Nur zur Verantwortung kann man dafür später niemand ziehen.
Kommentar ansehen
23.03.2013 22:43 Uhr von Azureon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich persönlich bin mittlerweile der Meinung, dass die Menschheit noch lange nicht soweit ist, den elektronischen Fortschritt zu erfassen und zu benutzen. Anders kann ich mir nicht erklären, wie es keine 25 Jahre dauerte um derart verschleiert und auf Optimierung getrimmt alles mögliche heruntergewirtschaftet wird, koste es was es wolle.

Es ist doch heutzutage für den Normalsterblichen einfach nicht mehr nachvollziehbar was um einen herum passiert.
Kommentar ansehen
23.03.2013 23:38 Uhr von certicek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ globi123

Beim Bank-Run geht es nicht um die auf dem Planeten verteilten Zentralbankgeldzeichen, sondern um die, die sich die Menschen von ihren Sichtguthaben auszahlen lassen wollen.

Zum anderen:
Was ist eigendlich Geld? Geld ist das Versprechen auf Gegenleistung, welches der "Staat" oder "Staatenverbund" nach eigenem Gutdünken "vernichten" kann.

Ich sehe es so:
Echtes Geld kann kein Staat oder keine Bank schaffen. Es entsteht durch Leistung und begründet einen Rechtsanspruch auf eine gleichwertige Gegenleistung. Staaten und Banken schaffen Geldzeichen.

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
24.03.2013 14:09 Uhr von limasierra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na, jetzt ist es wohl so weit. Gerade solche News fördern die Entstehung von Paniken in Form von Bankruns. Wer sein Geld früh genug in Sicherheit bringt, kann vor Kriseneintritt noch schnell in lukrative Waren investieren und somit ein Gewinn aus der Krise rausholen. Doch wer zu spät kommt fällt in die vollständige Abhängigkeit und muss sich zwangsweise hingeben..

[ nachträglich editiert von limasierra ]
Kommentar ansehen
24.03.2013 14:41 Uhr von certicek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Globi123

Es ist schön zu sehen, wie alle Begriffe durcheinander geworfen werden.
Es geht bei einem Bank-Run um Zentralbank-Geld, welches die Menschen von ihren Sichtguthaben (Girokonten) einlösen wollen. Dabei spielen die Bankautomaten sogar eine wesentlich geringere Rolle als die Möglichkeit der elektronischen Überweisung, weil auch diese bei Transaktionen, außerhalb der kontoführenden Bank, durch Zentralbankgeld gedeckt sein muß.
Gut zu beobachten wird das sein bei den neuen Gesetzen Zyperns zur Kontrolle des Kapitalverkehrs.

Woher nimmst Du denn die Annahme, daß das was ich schreibe Unsinn sei. Erklär dann doch einfach, was ich unter "echtem Geld" verstehe und wie es ensteht. Danach können wir gern weiter diskutieren.
Hast Du überhaupt verstanden, was ich geschrieben habe?
Ich habe im Zusammenhang mit "echtem Geld" nicht von einer Inflation geschrieben, weil diese mit "echtem Geld " nicht möglich ist.

Es ist aber immer wieder schön zu sehen, wie alle Begriffe miteinander vermischt werden...
Kommentar ansehen
24.03.2013 16:44 Uhr von limasierra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn man sein Geld abhebt, dann sollte man sofort auch in was sicheres investieren. Nur das Bargeld heimzuholen bringt ja rein garnichts. Am Ende wird dann jedem "alles" enteignet, aber nicht alles in was man investieren kann lässt sich auch enteignen...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
EU leitet Ermittlungsverfahren gegen Martin Schulz ein: Zulagen für Mitarbeiter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?