23.03.13 11:19 Uhr
 1.276
 

Zu viel Salz ist doch gefährlich: 2,3 Millionen Todesfälle durch zu hohen Konsum

In einer Studie haben Forscher nun bewiesen, dass ein zu hoher Konsum von Salz tödlich enden kann. Bisher gehen die Meinungen da auseinander. Sie machen den Konsum für 2,3 Millionen Todesfälle jährlich verantwortlich.

Das Team umfasst 488 Forscher aus 50 Ländern. Ihrer Studie legten sie 107 klinische Studien über die Wirkung auf den Bluthochdruck zugrunde. Ebenso 147 Studien aus den 30 größten Ländern der Welt über Konsum, Gesundheitszustand und Todesursache.

Das Ergebnis der Studie ist, dass ein zu hoher Konsum zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führt. Im Jahr 2010 könnten daran 2,3 Millionen Menschen durch zu viel Salz gestorben sein. In der Ukraine, in Russland und Ägypten starben die meisten Menschen daran.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Konsum, Salz, Todefall
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2013 11:25 Uhr von risch02
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
mir ist nicht ganz klar wieso man dazu eine Studie braucht
http://www.nuovictus.com/...

[ nachträglich editiert von risch02 ]
Kommentar ansehen
23.03.2013 11:37 Uhr von Nebelfrost
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
früher hieß es: "salz ist gut."
vor etwa 10 jahren hieß es: "salz ist schädlich."
vor 6 monaten hieß es: "sorry, wir haben uns geirrt. salz ist doch gut."
jetzt heißt es: "nein stopp! kommando zurück. salz ist doch nicht gut. es ist tödlich!"

ein ähnliches hin und her gibt es bei eiern bzgl. cholesterin. wäre toll wenn man sich irgendwann mal ENTSCHEIDEN könnte! und für so einen mist werden die gelder des kleinen mannes verpulvert! diese sogenannten "forscher" sollten alle an den pranger gestellt werden! solche studien belegen nichts! sie sorgen nur dafür, dass bestimmte interessengruppen es immer so nehmen können wie sie es gerade brauchen und weiter forschungsgelder einstreichen können. das einzige was diese studien belegen, ist, dass die menschheit immer kaputter und dümmer wird!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
23.03.2013 11:47 Uhr von Nebelfrost
 
+9