23.03.13 10:38 Uhr
 343
 

KitKat-Chunky enthält Plastik: Rückrufaktion

In KitKat-Chunky wurden Plastikteile gefunden. Die Sorten Hazelnut, Caramel und Peanut Butter sind betroffen und werden von Nestlé in Deutschland zurückgerufen.

Es sind bestimmte Chargen betroffen, bei der Geschmacksrichtung Hazelnut sind die Riegel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.2013 bis einschließlich 11.2013 betroffen. Bei Caramel mit Mindesthaltbarkeit bis 06.2013 und 09.2013 und bei Peanut Butter werden die Daten 09.2013 bis 01.2014 zurückgerufen.

Der Skandal ist in Großbritannien bekannt geworden. Gekaufte Riegel können in den Geschäften zurückgegeben oder direkt an Nestlé geschickt werden. Die Verpackung und Bankverbindung schicken Betroffene an folgende Adresse: Nestlé Kaffee & Schokoladen GmbH Lyoner Straße 23 60523 Frankfurt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: colomb23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rückrufaktion, Plastik, Nestlé, KitKat
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2013 11:26 Uhr von ProHunter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm.. Ich hab letztes Jahr 2 kitkat peanutbutter in England gegessen und vor paar wochen auch wieder... muss ich jetzt Angst haben o.O
Kommentar ansehen
25.03.2013 09:51 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich Esse sehr gerne Schokolade usw. besser als Obst oder sowas . Kann man gar nicht vergleichen. KitKat ist mir aber zu Fettig.
Aber nicht so Fettig wie eine Kokosnuss , Macadamia oder sowas.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
USA: Donald Trump will Verteidigungsbudget um 54 Milliarden Dollar anheben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?