22.03.13 21:43 Uhr
 281
 

Fußball: WM-Qualifikation - Dieser brutale Karate-Kick blieb unbestraft

Im Fußball werden immer wieder Entscheidungen gefällt, die zumindest für einen Teil der Zuschauer nicht nachvollziehbar sind. Eine völlig indiskutable Szene ereignete sich nun während des WM-Qualifikationsspiels zwischen Neuseeland und Neukaledonien im Rahmen der Qualifikationsgruppe Ozeanien.

In der Schlussminute des noch immer offenen Spiels stieg Neuseelands Stürmer Shane Smeltz im gegnerischen Strafraum zum Kopfball hoch - und wurde buchstäblich mit Füßen getreten. Sein Gegenspieler Joel Wakanumune riss das Bein in Kopfhöhe des Gegners und traf diesen, Stollen voran, mitten im Gesicht.

Smeltz erlitt eine ziemlich stark blutende Wunde und forderte völlig zu Recht einen Elfmeter. Der Schiedsrichter allerdings hielt kurz Rücksprache mit seinem Assistenten und lies das Spiel laufen. Wakanumune wurde nicht bestraft. Neuseeland siegte letztendlich durch einen Treffer in der Nachspielzeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Qualifikation, WM-Qualifikation, Karate
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NHL-Playoffs: Leon Draisaitl siegt mit den Edmonton Oilers weiter
FC Bayern: Hoeneß ist angefressen - Nur ein Titel müsse Ausnahme bleiben
Fußballstar Zinedine Zidane ruft Landsleute auf, nicht Marine Le Pen zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2013 06:51 Uhr von jarichtig
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
LEUTE HOLT EUER GELD VON DER BANK ALLE MÜSSEN MITMACHEN ! ! !
(sry wenns nicht passt aber 1 mal muss sowas sein!)!"!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?