22.03.13 19:18 Uhr
 51
 

Porzellanmanufaktur Fürstenberg würdigt früheren "Sozialpolitiker" Carl I.

Auf Grund seines 300. Geburtstages würdigt die Porzellanmanufaktur Fürstenberg ihren Gründer Her­zog Carl I. von Braun­schweig-Wol­fenbüttel. Die Ausstellung startet am morgigen Samstag (23.03.2013) und läuft bis zum 6. Ok­to­ber 2013.

Während seiner Regentschaft, welche von 1735 bis 1780 dauerte, versuchte er die Lebensbedingungen seiner Untertanen durch zahlreiche Maßnahmen, wie den fürstlichen Landesausbau und Firmengründungen zu verbessern.

Neben der Gründung der Porzellanmanufaktur Fürs­ten­berg sowie die Spie­gel­hüt­te in Grü­nen­plan, die heutige Schott AG. Auch die Braun­schwei­gi­sche Lan­des­spar­kas­se geht auf diesen absolutistischen Herrscher zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Porzellan, Würdigung, Fürstenberg, Herzog Carl I.
Quelle: www.damals.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?