22.03.13 18:29 Uhr
 45
 

Trotz der Zypern-Krise legen die Ölpreise zu

Zum Wochenschluss am heutigen Freitag ging es an den Ölmärkten für die Kurse aufwärts.

Damit trotzten die Ölpreise der Zypernkrise und profitierten vom derzeit schwachen US-Dollar-Kurs.

So kletterte der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent um 0,5 Prozent auf 107,70 US-Dollar pro Fass (159 Liter). Noch besser sah es beim Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) aus. Hier ging es sogar um 0,8 Prozent auf 93,13 US-Dollar pro Barrel nach oben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Krise, Öl, Zypern
Quelle: www.shareribs.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator" & Co.: Schauspieler Bill Paxton im Alter von 61 Jahren verstorben
Rio de Janeiro: LKW fährt in Karnevalsmenge - Viele Verletzte
Großbritannien: Frau trotz britischer Kinder und 27 Jahren Ehe abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?