22.03.13 18:29 Uhr
 45
 

Trotz der Zypern-Krise legen die Ölpreise zu

Zum Wochenschluss am heutigen Freitag ging es an den Ölmärkten für die Kurse aufwärts.

Damit trotzten die Ölpreise der Zypernkrise und profitierten vom derzeit schwachen US-Dollar-Kurs.

So kletterte der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent um 0,5 Prozent auf 107,70 US-Dollar pro Fass (159 Liter). Noch besser sah es beim Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) aus. Hier ging es sogar um 0,8 Prozent auf 93,13 US-Dollar pro Barrel nach oben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Krise, Öl, Zypern
Quelle: www.shareribs.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?