22.03.13 18:27 Uhr
 1.383
 

Fußball/Argentinien: 1:6 hinterließ Spuren - Lionel Messi hat keine Lust auf Bolivien

Fußball-Superstar Lionel Messi hat nur wenig Lust darauf, mit der argentinischen Nationalmannschaft am kommenden Dienstag in der WM-Qualifikation in Bolivien zu spielen. Noch immer schmerzt das 1:6, welches Argentinien 2009 in 3.600 Metern Höhe hinnehmen musste.

"Wir alle wissen, was dort beim letzten Mal passiert ist. Die Wahrheit ist: Es war schrecklich, denn wenn man sprintet, kann man sich davon kaum erholen", so Messi gegenüber einer spanischen Zeitung.

Derzeit steht Argentinien in der Südamerika-Gruppe der WM-Qualifikation auf Platz Eins vor Ecuador und Kolumbien. Am heutigen Freitag trifft Argentinien auf Venezuela.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Argentinien, Lionel Messi, Bolivien
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Lionel Messi spendet erhaltenes Schmerzensgeld an Ärzte ohne Grenzen
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Berti Vogts ist begeistert: "Timo Werner erinnert mich an jungen Lionel Messi"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2013 18:55 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der verdient genug - der hat gefälligst Lust zu haben zu arbeiten
Kommentar ansehen
22.03.2013 19:04 Uhr von shane12627
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Klickklaus
Der Grund steht doch in der News. Der Spielort in Bolivien liegt 3600 Meter über dem Meeresspiegel. Die Luft ist dort sehr dünn und wenn du daran nicht gewöhnt bist, haut dich das schnell um.
Kommentar ansehen
22.03.2013 20:42 Uhr von Misuke
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
och ich weiss auch das es scheisse is morgens früh aufzustehen und für ein Bruchteil von dem Arsch zu arbeiten ...da wird man auch immer abends müde

würd ich direkt aus der Mannschaft schmeissen

ignoranter volldepp
Kommentar ansehen
22.03.2013 21:26 Uhr von Sonny61
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Großkotz!
Kommentar ansehen
23.03.2013 04:28 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp @ Misuke @ Sonny61


Messi bekommt von der argentinischen Nationalmannschaft kein Geld.

Er arbeitet dort also für Umme.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Lionel Messi spendet erhaltenes Schmerzensgeld an Ärzte ohne Grenzen
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Berti Vogts ist begeistert: "Timo Werner erinnert mich an jungen Lionel Messi"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?