22.03.13 18:00 Uhr
 406
 

Hacken leicht gemacht: Twitter, Hotmail und Yahoo machen es Hackern leicht

Nutzer von Twitter, Hotmail und Yahoo sind von einer neuen Sicherheitslücke bedroht. Sicherheitsforscher Rishi Narang fand heraus, dass die Cookies, welche von den Diensten gesetzt werden, auch eine Session-ID übergeben wird. Diese wird aber nicht vom Server gelöscht wenn die Session beendet wurde.

Infolge dessen könnten Hacker den Cookie stehlen, um sich dann ohne Probleme mit dem Account einloggen zu können. Einige Internetseiten nutzen zwar https, allerdings könne dies in diesem Fall nur ein Sicherheitsbaustein sein, so Narang.

Ausgerechnet Twitter hat dabei noch einen weiteren Fehler. Die Session-ID ist bei dem Dienst ein String, welcher nicht für einen neuen Login erneuert wird. Er bleibt eine Konstante. Wenn der Cookie zu einem Hacker gelangt, kann dieser sich endlos oft mit den Daten einloggen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Yahoo, Twitter, Hacken, leicht, Hotmail
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin
Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres
Gaggenau: 65-Jährige wäscht ihre Schmutzwäsche in Schwimmbad


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?