22.03.13 15:51 Uhr
 150
 

Österreich: Bistum schickt schwulenfeindlichen Pfarrer in Rente

Die Verwaltung des Bistums Graz-Seckau hat Pfarrer Karl Tropper aus St. Veit/Vogau in den Ruhestand geschickt. Außerdem hat man dem Geistlichen verboten, zu Ostern zu predigen. Der Pfarrer war wegen seinen beleidigenden Aussagen über Homosexuelle und dem Islam in die Kritik geraten.

Ein Sprecher des Bistums sagte dazu: "Pfarrer Karl Tropper hat sich besonders zu den wichtigen Themen Homosexualität und Islam wiederholt unzumutbar vereinfachend und in einem verhetzenden Ton geäußert".

Die Grünen begrüßen das Vorgehen des Bistums, fordern aber auch, dass Bürgermeister Manfred Tatzl (ÖVP) vom Amt zurücktritt, da dieser im Blatt "Falter" den Pfarrer mit "menschenverachtenden Aussagen" öffentlich unterstützt habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Österreich, Rente, Pfarrer, Bistum
Quelle: steiermark.orf.at