22.03.13 13:34 Uhr
 502
 

Echo 2013: NPD-Demo vor der Tür und kein Wort zu "Frei.Wild"

Gestern wurde mit dem "Echo" in Deutschland der wichtigste Musikpreis vergeben und der Abend geriet zu einer merkwürdigen Veranstaltung.

Vor der Tür demonstrierte die NPD gegen den Ausschluss der Band "Frei.Wild", was während der Verleihung mit keinem Ton erwähnt wurde.

Auch der Skandal vorher wurde von den Anwesenden und Rednern nicht genutzt, um auf Rassismus in der Branche hinzuweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: NPD, Demo, Tür, Echo, Frei.Wild
Quelle: de.tv.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2013 13:43 Uhr von Kanga
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
genau...
und die sind ja nicht rechts...
die NPD is da nur zufällig...

also das ist doch der beweis...das die mehr zur rechten szene gehören als sie selber sagen
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:51 Uhr von thugballer
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
kanga
das die npd die band instrumentalisiert beweist was?
vor ein paar monaten hat die npd genauso sarrazin instrumentalisiert, nur jugendliche kann man mit ner band besser verführen

für den rest hier die zusammenhangskette

in italien wurde u.a. zu mussolinis zeit die deutsche sprache verboten --> den südtirolern ist ihre identität besonders wichtig --> frei.wild aus südtirol singen über heimatliebe ---> die npd sieht die möglichkeit die band für sich zu instutionalisieren

dass sich die band unzählige male öffentlich von der npd distanziert juckt keinen ders auf teufel komm raus glauben will

[ nachträglich editiert von thugballer ]
Kommentar ansehen
22.03.2013 17:03 Uhr von MuhLu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanga

Zur Info: Frei.Wild-Fans + die Bandmitglieder haben gestern eine NPD-Gegendemo gestartet.

http://www.bz-berlin.de/...
Kommentar ansehen
23.03.2013 10:16 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum auch. Das Thema war doch durch und sowieso unwichtig.
Kommentar ansehen
23.03.2013 20:45 Uhr von antikapital1st
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"100%ige Beweise" ihrer Rechtslastigkeit kann es hier NIE geben, da Texte von jedem anders ausgelegt werden. Fakt ist: freiwild hat ein tlw. rechtes Publikum, auch bei Konzerten und ihre Texte sind als nationalistisch und teils auch gewalttätig einzuschätzen. Sie auszuschließen halte ich dennoch für einen Fehler , weil sich dem Problem nicht gestellt wird sondern es nur zu einer Verlagerung kommt sowie nun erst Recht Rechte von der Band erfahren, ihnen eine riesen Bühne gegeben wird.
Kommentar ansehen
23.03.2013 22:36 Uhr von Azureon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Fakt ist: freiwild hat ein tlw. rechtes Publikum, auch bei Konzerten und ihre Texte sind als nationalistisch und teils auch gewalttätig einzuschätzen"

Fakt ist, dass du einen riesen Haufen Scheisse redest. Frei.Wild distanziert sich ausdrücklich von sämtlichen rechten Gesocks und sie lassen auch keine Glatzen auf ihre Konzerte. Wann geht das eigentlich mal in eure kümmerlichen Birnen hinein?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?