22.03.13 13:13 Uhr
 2.976
 

"Priceless": Amerikanerin rächt sich mit riesiger Werbetafel an betrügendem Gatten

Eine Amerikanerin hat sich auf ungewöhnliche Art und Weise an ihrem Gatten gerächt, der sie betrogen hatte.

Die Frau buchte eine riesige Werbetafel und schrieb einen Spruch darauf, der an die MasterCard-Werbung erinnerte.

Der Spruch lautete: "Michael: GPS Tracker - 250 Dollar, Nikon-Kamera mit Zoom - 1.600 Dollar, Meinen lügenden Ehemann zu erwischen und diese Werbetafel mit unserem Investment-Konto zu bezahlen - Unbezahlbar. -Jennifer."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Ehemann, Rache, Ehebruch, Werbetafel
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2013 14:34 Uhr von matoro
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
werbuuuuuung
Kommentar ansehen
22.03.2013 15:54 Uhr von Redditor
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau hat Humor, geile Aktion ^^
Kommentar ansehen
22.03.2013 16:48 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das schönste ist doch wohl der Nachsatz:

´Tell Jessica you´re moving in!´

Einfach göttlich
Kommentar ansehen
22.03.2013 18:49 Uhr von matoro
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ehm...ich habe auch eine webcam bei deiner schwester versteckt :)
Kommentar ansehen
22.03.2013 19:46 Uhr von trialstar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Deine Schwester ist Potthässlich! Du warscheinlich auch, da Du die Schwester bist.
Versteckt euch lieber im Keller, damit euch keiner sieht...

[ nachträglich editiert von trialstar ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?