22.03.13 12:18 Uhr
 8.933
 

USA: Im Sterben liegender Irak-Veteran schreibt wütenden Brief an George W. Bush

Der US-Soldat Tomas Young hatte im Irak-Krieg gekämpft und nun liegt der Veteran im Sterben. Zum zehnten Jahrestag des Krieges klagt er nun die politisch Verantwortlichen an.

Er schrieb einen wütenden Brief an Ex-US-Präsident George W. Bush und seinen Vize Dick Cheney: "Sie mögen den Gerichten entgehen, aber aus unserer Sicht sind Sie beide ungeheurer Kriegsverbrechen, der Plünderung und des Mordes schuldig; einschließlich der Ermordung Tausender junger Amerikaner."

Der 33-Jährige gehört zu den bekanntesten Veteranen, er ist gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Offenbar sind seine Schmerzen inzwischen unerträglich, er weigert sich zu essen und will am 20. April 2013 mit seinem Sterben beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, George W. Bush, Brief, Sterben, Veteran
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2013 12:27 Uhr von Exilant33
 
+92 | -3
 
ANZEIGEN
Leider wird den beiden das nicht im geringsten Interessieren!
Kommentar ansehen
22.03.2013 12:39 Uhr von FrankaFra
 
+53 | -17
 
ANZEIGEN
Das interessiert nichtmal das verblendete Volk.
Kommentar ansehen
22.03.2013 12:47 Uhr von BigWoRm
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
dann wird ein film draus gemacht und wird somit interessant
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:05 Uhr von BunkerFunker
 
+27 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:07 Uhr von jens3001
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
Er hat sicher Recht. Allerdings ist in den USA niemand per Gesetz gezwungen in die Armee einzutreten.

Er ist also freiwillig rein und hat damit auch automatisch das Risiko akzeptiert tatsächlich in den Einsatz geschickt zu werden und damit evtl. zu sterben.

Auch die "tausende jungen Amerikaner" (ich nehme an er meint gefallene Soldaten) taten das Gleiche.

Wieso schimpft er also jetzt herum?

Und weshalb bedauert er nicht die zig tausenden Zivilisten, die durch ausländische STreitkräfte (nicht nur Amis) umgebracht wurden?
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:26 Uhr von sub__zero
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
"Am dritten Tag nachdem die Türme gefallen waren, nahm das Leben von Tomas Young eine Wendung. Er sah die Fernsehbilder vom Präsidenten. Wie George W. Bush in New York stand, auf den Trümmern des World Trade Center; wie er den Arm um einen trauernden Feuerwehrmann legte; wie er den entscheidenden Satz ins Megaphon sagte: "Die Leute, die diese Gebäude niedergestürzt haben, werden bald von uns hören."

Noch am selben Tag meldete sich Young, Jahrgang 1979, freiwillig zum Kriegsdienst"

..."Als ihn knapp drei Jahre später, am 4. April 2004, ein Scharfschütze in die Wirbelsäule trifft, ist er gerade den fünften Tag im Irak. Seitdem ist Young gelähmt, sitzt im Rollstuhl. "

Na wenigstens lief der erste Teil wie in Hollywood ab: Der amerikanische Präsident schreit nach Rache und fast 3 Jahre später fällt ihm immer noch nichts auf und er ist immer noch bereit unschuldige Menschen zu töten, die die USA nicht mal auf der Landkarte finden würden.
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:41 Uhr von thugballer
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
er hat an ideale geglaubt und fühl sich verraten, nachvollziehbar
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:48 Uhr von Justus5
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
"Am dritten Tag nachdem die Türme gefallen waren, nahm das Leben von Tomas Young eine Wendung. Er sah die Fernsehbilder vom Präsidenten. Wie George W. Bush in New York stand, auf den Trümmern des World Trade Center; wie er den Arm um einen trauernden Feuerwehrmann legte; wie er den entscheidenden Satz ins Megaphon sagte: "Die Leute, die diese Gebäude niedergestürzt haben, werden bald von uns hören."

Eins muss man den Amis lassen: Eine Show inszenieren, das können sie. Mit solchen Aktionen könnte man heute einen 3. Weltkrieg auslösen, und nicht bloss einen im Irak....
Kommentar ansehen
22.03.2013 14:50 Uhr von uhrknall
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Leider lernen die dümmsten nur aus den eigenen Fehlern, nicht aus denen von anderen.
Er ist nicht der erste Soldat, der zu Schaden gekommen ist. Und er wird nicht der letzte sein - viele Dumme wollen es selbst erfahren.

Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin...
Kommentar ansehen
22.03.2013 15:01 Uhr von Perisecor
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2013 15:07 Uhr von maki
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Der Irak hatte allerdings nicht die geringsten Absichten, über die USA herzufallen...
Kommentar ansehen
22.03.2013 15:13 Uhr von Perisecor
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2013 15:17 Uhr von EkSeS
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

der Blödsinn den du schreibst,
beschreibt das Verhalten ( damaliges Denken) von dem Kerl !

uhrknall hat schon richtig gesagt :
" viele Dumme wollen es selbst erfahren "

und du "möchtegern Held" (eher Dichter) bist der nächste Kandidat !
Kommentar ansehen
22.03.2013 15:18 Uhr von DerMaus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt einen Grund, warum uns schon von der Krabbelgruppe an eingebäut wird, das Gewalt keine Lösung ist.

Das gilt gleichermaßen für Kleinkinder, die sich um Bauklötze streiten wie für verrohte Politwichser, die sich um Erdöl streiten.
Kommentar ansehen
22.03.2013 15:39 Uhr von Perisecor
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2013 15:43 Uhr von Perisecor
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@ EkSeS

Der Inhalt des Textes, der übrigens nicht von mir, sondern von Brecht ist, hat nach wie vor Bestand.


Warum wohl bekämpft dein Heimatland, die Türkei, die PKK (völkerrechtswidrig) im Irak und geheimdienstlich auch in anderen Staaten wie Deutschland?
Nun, weil es immer besser ist, einen Krieg in der Heimat des Feindes auszutragen als in der eigenen Heimat. Das reduziert, um bei diesem Beispiel zu bleiben, die Bombenattentate in Ankara, Istanbul etc.
Kommentar ansehen
22.03.2013 15:45 Uhr von Perisecor
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2013 16:07 Uhr von limasierra
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Perisecor, ich glaube du solltest aufpassen was du so von dir gibst. Hättest du dies oder das in einem persönlichen Gespräch zu mir gesagt, hätte ich nicht für deine körperliche Unversehrtheit garantieren können. Einfach nur abscheulich! Ich denke du solltest etwas vorsichtiger mit Kriegspropaganda oder Rechtfertigungen für Massenmorde sein.
Kommentar ansehen
22.03.2013 16:17 Uhr von Perisecor
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2013 16:20 Uhr von Perisecor
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@ limasierra

Ist ja süß. Hier dick einen gegen Krieg machen und mir gleichzeitig mit Gewalt drohen. Dabei ist es doch wirklich äußerst unwahrscheinlich, dass so jemand wie du mir etwas antun könnte.


" Ich denke du solltest etwas vorsichtiger mit Kriegspropaganda oder Rechtfertigungen für Massenmorde sein. "

Und ich denke, du solltest es in Zukunft mit Argumenten versuchen und nicht mit Drohungen oder sinnfreien Worthülsen.
Kommentar ansehen
22.03.2013 17:25 Uhr von D_C
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Jaja......
Soldaten sind Mörder, Auftragskiller etc. etc....
Das sind sie wieder, die einfältigen, die Frieden predigen, gleichzeitig aber für eine generelle und höhere Bewaffnung der Bevölkerung sind oder anderen im gleichen Atemzug "nicht für die körperliche Unversehrtheit garantieren können".
Wasser predigen und Wein trinken.

Immer schön einen auf Schlaumeier machen.
Wahrscheinlich selbst nie gedient, weil verweigert oder grad in dem Alter, wo man den Grundwehrdienst verbuddelt hat und nicht mehr eingezogen werden kann.
Witzfiguren wie diese sind dann die ersten, die nicht wissen wie man sich verhält und zu Recht als Kanonenfutter verbraucht werden.

Das die Ami´s mit ihrem Waffenfetisch und ihrer Kriegstreiberei einen an der Waffel haben, darüber braucht man nicht zu diskutieren.
Das dürfte sogar der letzte Hinterwäldler kapiert haben.
Aber hier einen Veteranen niederzumachen, der seinem Land aus verblendetem Patriotismus gefolgt ist, ist das allerletzte.
PACK!

[ nachträglich editiert von D_C ]
Kommentar ansehen
22.03.2013 17:27 Uhr von ROBKAYE
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
@Perisecor:

"Ich halte den Irak-Krieg an und für sich für richtig und ich kann nachvollziehen, weshalb Gründe vorgeschoben wurden, die so nicht oder nicht ganz zutreffend waren."

Ja, klar... ein paar hunderttausende Kollateralschäden an Frauen und Kindern und die immense Verseuchung der Umgebung mit abgereichertem Uran die den Irak für Tausende Jahre Missgeburten und Krebs bescheren, sind allemal besser als Saddam...

Du bist und bleibst einer der unmenschlichsten Typen, die ich jemals hier kennen lernen durfte... Du solltest dich was schämen!

Selig sind die geistig Armen...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
22.03.2013 17:27 Uhr von thugballer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
perisecor,
dann beschreib doch bitte aus deiner sich die notwendigkeit für den irak-krieg

meinst du die finanzielle unterstützung von terrorgruppen durch saddam?
Kommentar ansehen
22.03.2013 17:29 Uhr von ROBKAYE
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Das kann er selber gar nicht so recht beschreiben... seine Auftraggeber sagen ihm was er schreiben soll... so einfach ist das... Ein reiner Propgaganda-Troll ist das.
Kommentar ansehen
22.03.2013 18:07 Uhr von architeutes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wozu eine Diskusion über einen Krieg wenn dabei selber einer abläuft.
Mal einen Gang runterschalten ,etwas Abstand und selber Informationen suchen.


Das ist hier so wie "ganz oder gar nicht",und bringt so viel weiter.
Dem anderen mal seine Überlegungen aussprechen zu lassen ,ist nicht drinn.
Was soll das bringen ??

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?