22.03.13 11:15 Uhr
 15.040
 

Telekom plant volumenbasierte Geschwindigkeitsdrosselung von DSL-Flatrates

Die Deutsche Telekom hat in einer Stellungnahme bestätigt, dass es Überlegungen gibt, DSL- und Glasfaseranschlüsse ähnlich zu drosseln wie die Datenflatrates von Mobilfunktarifen.

Die Stellungnahme ist eine Reaktion auf die Veröffentlichung eines anonymen Hinweises eines mutmaßlichen Telekom-Mitarbeiters. Danach soll ab Mai eine volumenbasierte Geschwindigkeitsdrosselung für DSL-Neuverträge eingeführt werden.

Für sämtliche DSL-Varianten wird von einer Reduzierung auf 384 kbit/s bis zum Monatsende ausgegangen. Diese Drosselung greift je nach Vertrag ab 75 bis 400 Gigabyte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oZZ!
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Download, DSL, Drosselung, Volumen
Quelle: tarifetarife.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

75 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2013 11:24 Uhr von catdeelay
 
+57 | -1
 
ANZEIGEN
die sind ja witzig :)
ich nutze IPTV .. wie wird das damit verrechnet?
habe ich dann nach zwei Wochen kein TV mehr?

solln die mal machen. die kunden werden denen dann schnell zeigen ob sie damit leben können ooder nicht.
ich habe eine durchschnittliche nutzung von 60-70 gb. ich sollte also kaum betroffen sein. habe aber eh einen alten vertrag :)
Kommentar ansehen
22.03.2013 11:30 Uhr von oZZ!
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
@catdeelay:
In der Quelle ist das Problem mit Entertain angerissen. Die Telekom wird wohl kaum ihr eigenes Angebot beschneiden. Bedeutet, dass TV und VoD der Telekom aus der Berechnung fallen würden.

Das allerdings ist dann ein erhebliches Problem im Bezug auf die Netzneutralität. Denn andere Anbieter wie Apple, Amazon, Youtube etc. würden dadurch massiv benachteiligt. Ich bin gespannt, ob das bei den Politikern irgendwann zur Einsicht führen wird, das Netzneutralität gar nicht so unwichtig ist.
Kommentar ansehen
22.03.2013 11:49 Uhr von zipfelmuetz
 
+48 | -0
 
ANZEIGEN
Erst die Neukunden und danach dann irgendwann die Bestandskunden.
Oh ja, liebe T-Com, macht das doch, ich bin dann weg und viele Andere sicherlich auch...
Ich bin gerade deswegen noch bei der T-Com, weil die mich mit so nem Shit immer in Ruhe gelassen haben!

[ nachträglich editiert von zipfelmuetz ]
Kommentar ansehen
22.03.2013 11:53 Uhr von manspider
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn man die Grenze erreicht hat bietet die Telekom die Option an sich Gigabytes zu Kaufen .
Kommentar ansehen
22.03.2013 12:00 Uhr von Perisecor
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Die VDSL-Tarife haben doch heute schon einen sehr niedrigen Volumenbetrag inkludiert (100GB oder so).

Während die ganze Welt - und endlich auch die USA - von diesen dämlichen Volumengrenzen weggehen, werden sie in Deutschland eingeführt.
Kommentar ansehen
22.03.2013 12:02 Uhr von Gorli
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
Das ist überall so, nur macht die Telekom es jetzt halt als erste öffentlich. Wenn jeder Terabyte über Terabyte runterläd, bricht halt irgendwann die Infrastruktur zusammen. Wer Gamer ist und gerne Online spielt kennt das ja wie schon heute, wie am Freitag und Samstag die Pings hochgehen.

Es fehlen halt nicht nur große Kabel für Strom in Deutschland....

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
22.03.2013 12:02 Uhr von Gnarf456
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
Tja, dann wird der Vertrag halt gekündigt, gibt ja genug andere Anbieter.
Kommentar ansehen
22.03.2013 12:12 Uhr von Azureon
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Gut dass ich nicht bei der Telekom bin. ^^
Kommentar ansehen
22.03.2013 12:16 Uhr von oZZ!
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Azureon
Es wird nicht lange dauern, bis die anderen Anbieter nachziehen werden.
Kommentar ansehen
22.03.2013 12:46 Uhr von tobe2006
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Gnarf.
Zu kurz gedacht, die meisten! Leitung in Deutschland gehören der Telekom. Du glaubst also wenn die Telekom ihre Leitung ab 100gb drosselt und man den Anbieter wechselt, dass die Telekom zulässt das Fremdanbieter die sich in die Leitung einkaufen kein Volumen bekommen? Ist klar...
Kommentar ansehen
22.03.2013 12:58 Uhr von radik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wird das in (welchen?) anderen Ländern gehandhabt?
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:02 Uhr von knuddchen
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
dann kann ich ja noch das hier zitieren:
So schreibt man, dass man "wie alle Netzbetreiber vor einer großen Herausforderung" stehe: "Auf der einen Seite wächst das Datenvolumen exponentiell. Die Netze müssen also massiv ausgebaut werden und das kostet Milliarden. Auf der anderen Seite kennen die Telekommunikationspreise seit Jahren nur eine Richtung: abwärts und das rasant."

Wir bezahlen bei der Telekom eh schon einen Haufen Geld. Dann solln die auch mal vernünftig ausbauen und nicht rumjammern, dass das Milliarden kostet.
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:24 Uhr von Kanga
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
na das is halt alles zu teuer,...
den ausbau kann sich doch keiner leisten..
da muss der staat mit einspringen..
damit die telekom nicht noch pleite geht..
weil ja immer alles preiswerter wird...

und der bürger hat doch geld...
sonst würde er doch kein schnelleres internet wollen...und noch mehr übers internet zu bestellen....

man man...
was hatten die menschen doch vor dem internet für ein beschissenes leben...
sich in der kneipe treffen....im verein fußball spielen.....im schrebergarten werkeln....
da isset heute doch viel besser..
den ganzen tag mit seinen 689 freunden schreiben....einem blog von nem lebenskünstler lesen......spiele auf dem handy daddeln...
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:31 Uhr von Omega-Red
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Tja. Als LTE User kenn ich das. Da gehen die Verträge ab 5GB Upload/Download im Monat los. Wenigstens ist dann die Ungleichbehandlung endlich mal ein Ende. Wobei... Für 75GB müsste man als LTE User wohl so 160Eur im Monat zahlen.
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:31 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Drosselung war seit Anfang an in der FTTH Leistungsbeschreibung mit drin. Angewandt wurde sie jedoch nie.
Ich bin gespannt, wie die Telekom reagiert, wenn hier Mitarbeiterinnen noch aktuelle "Betriebsgeheimnisse" ausplaudern.

Und es wurde ja auch schon angemerkt, dass dies aktuell noch gar nicht umgesetzt wird, sondern erst bei neuen Tarifen. Heisst also, dass auch heute noch Neukunden NICHT gedrosselt werden.

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:35 Uhr von Justus5
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:41 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ziggzagg
"Garantie: In Deutschland gab es mal früher eine Gesetzliche Garantie von 12 Monaten. Jetzt haben wir eine Garantie von 6 Monaten + 18 Monate Gewährleistung."

Wer so einen Unfug schreibt, den kann man einfach nicht ernst nehmen.

Vielleicht solltest du dir mal angucken was Garantie ist und was Gewährleistung.

Wir haben 24 Monate gesetzliche Gewährleistung mit einer Beweislastumkehr nach 6 Monaten.

Garantie vom Hersteller haben wir nur wenn der Hersteller das möchte, denn Garantie ist eine freiwillige Herstellerleistung.
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:44 Uhr von HerrK
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Dann will ich aber ein Sonderkündigungsrecht.

Volumentarife gab es mal gaaanz zu Anfangszeiten von DSL. Dann kamen die Flatrates und jetzt sollen wir dahin zurück?
Was soll das?
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:45 Uhr von d0ink
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll man dann noch HD-Streams - z. B. von Spielen auf twitch.tv - angucken?

Sobald sowas eingeführt wird, wird der Anbieter gewechselt. Geht ja garnicht. Dann ist es ja wieder wie in den Anfangszeiten, als man immer drauf geachtet hat, bloß nicht zu lange im Inet zu bleiben, damit es nicht so teuer wird.

[ nachträglich editiert von d0ink ]
Kommentar ansehen
22.03.2013 13:58 Uhr von Petabyte-SSD
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ist das denn nötig?
Noch 2004 habe ich mit 50kbit/s Analog rumgerödelt, dann kamen gigantische 1000kbit, dann 2000, und jetzt 16.000, das nennt sich Fortschritt bzw Ausbau der Netze, und jetzt soll alles wieder zurück gehen?
Unsinn
Kommentar ansehen
22.03.2013 14:06 Uhr von CripKiller
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm
Also die Idee ist nicht schlecht mit dem All you can eat, nur würde das Restaurant sicherlich Pleite machen weil es sich rumspricht und die Leute es dann meiden. Telekom bzw. Telekommunikationsdienstleister haben quasi Monopol... wenn alle drosseln kann man schlecht selber Kabel verlegen ;)
Kommentar ansehen
22.03.2013 14:09 Uhr von Tuvok_
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Was ich nie kapieren werde sind diese Krassen Bremsen auf wenige kbit die den Anschluss quasi Nutzlos machen.. Bremsen auf 1-2 MBit ooook kann man gerade noch mit Leben aber 384 Haaaaalo wir leben nicht mehr in den 90ern mit Text Internet. Das Flaterate Flaterate bedeutet haben die Telekomiker wohl nicht kapiert....
Kommentar ansehen
22.03.2013 14:11 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@HerrK
Natürlich hast du ein Sonderkündigungsrecht wenn sich die AGB ändern.
Kommentar ansehen
22.03.2013 14:26 Uhr von rainerj
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ziggZagg
"Garantie: In Deutschland gab es mal früher eine Gesetzliche Garantie von 12 Monaten. Jetzt haben wir eine Garantie von 6 Monaten + 18 Monate Gewährleistung."

In Deutschland gab es zumindest in den letzten 20-30 Jahren keine "gesetzliche Garantie". Das würde der Definition von "Garantie" auch deutlich widersprechen.

Bis zur Schuldrechtsreform hatten wir in Deutschland 6 Monate Gewährleistung. Seit der Schuldrechtsreform haben wir 24 Monate Gewährleistung mit einer Beweislastumkehr in den ersten sechs Monaten, in denen angenommen wird, daß ein Mangel schon bei Kauf bestanden hat.

Generell bedeutet Gewährleistung, daß der Käufer Rechte bei Mängeln hat, aber nachweisen muß, daß diese bei Kauf schon vorgelegen haben. Das war auch noch nie anders!
Kommentar ansehen
22.03.2013 15:10 Uhr von das kleine krokodil
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Na viel spass wer Video on Demand von einem Fremdanbieter wie Maxdome, Lovefilm, Videobuster nutzt kann dass praktisch vergessen.
Von Online Spiele käufen bei Steam, im, Playstation Network etc. sollte man dann auch zwei mal auf den Traffic schauen.
Ja dass zeigt mir das Phyische Medien noch lange Leben ihre berechtigung haben werden

Refresh |<-- <-   1-25/75   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Verteidigungsbudget um 54 Milliarden Dollar anheben
Merkel-Satz: "Das Volk ist jeder der hier lebt." empört nicht nur die AfD.
Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?