22.03.13 10:31 Uhr
 73
 

Börse: Euro steht weiter unter Druck

Der Verlust des gestrigen Donnerstags konnte am heutigen Freitag nicht ausgeglichen werden und so stand der Euro am Morgen bei 1,2889 US-Dollar im Vergleich zu 1,2945 Dollar am vergangenen Mittwoch.

Im Blickfeld der Anleger liegt derzeit das Land Zypern. Am heutigen Freitagvormittag wird darüber entschieden, ob Zypern Hilfe bekommt oder nicht.

Auch steht die Aktualisierung des Ifo-Geschäftsklima-Indexes bevor, mit dessen fünften Anstieg in Folge Volkswirte rechnen.


WebReporter: misfits94
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Druck, Kurs, Zypern, Ifo-Index
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Sicherheitsprobleme bei Knacki-Computern
Bundesverfassungsgericht stellt Berechnungsgrundlage der Grundsteuer in Frage
Atomknopf-Tweet: "Tollwütiger Hund" - Nordkorea spottet über Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?