22.03.13 09:02 Uhr
 344
 

Regensburg: Mann verletzt eigene Mutter lebensgefährlich mit dem Messer

In Regensburg kam es am vergangenen Mittwoch zu einem Familienstreit, bei dem ein 28 Jahre alter Mann seine 63-jährige Mutter lebensgefährlich verletzte.

Die Tat ereignete sich vor dem Haus, das die beiden bewohnen. Dort stach der Täter mit einem Messer auf seine Mutter ein und ließ diese dort einfach liegen. Er selber zog sich ins Haus zurück.

Ein Augenzeuge kümmerte sich um die lebensgefährlich verletzte Frau und rief die Polizei. Die Beamten konnten den Täter in der Wohnung festnehmen.


WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Mutter, Messer, Regensburg
Quelle: www.br.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2013 09:16 Uhr von architeutes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt zieht er von Hotel Mutti ins Hotel Royale.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?