21.03.13 20:55 Uhr
 352
 

Sanierungsplan abgelehnt: Opel in Bochum vor dem Aus

Die IG-Metal teilte am heutigen Donnerstag mit, dass die Opel-Mitarbeiter den vorgelegten Sanierungsplan mit großer Mehrheit abgelehnt haben. 76,1 Prozent stimmten demnach gegen den neuen Tarifvertrag.

Damit steht das Werk in Bochum vor dem Aus. Die Produktion könnte schon Ende kommenden Jahres eingestellt werden. Opel-Aufsichtsratschef Steve Girsky hatte vorher angekündigt, dass das Werk am 1. Januar 2015 geschlossen wird, falls es keine Einigung geben würde.

Anders als die Bochumer stimmten die Mitarbeiter in Rüsselsheim, Kaiserslautern und Dudenhofen für den neuen Tarifvertrag. Damit gilt für sie ein verlängerter Kündigungsschutz bis 2016.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, Bochum, Werk, Gewerkschaft, Tarifvertrag
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten
"Capri-Sonne" wird bald "Capri-Sun" heißen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2013 21:49 Uhr von Katzee
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wer glaubt, dass Opel erst seit Ablehnung des "Sanierungsplans" vor dem Aus steht, glaubt auch an den Weihnachtsmann. Seit auch das letzte Opel-Patent zum Mutterkonzern GM tranferiert wurde und die Forschungsabteilung von Rüsselsheim ins Ausland geschickt wurde, ist Opel Geschichte. GM versucht die "Schlachtung" der deutschen Unternehmung nur noch so lange hinaus zu zögern, bis die Chance auf auch die letzte staatliche "Förderung" ausgelaufen ist.
Kommentar ansehen
21.03.2013 23:41 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja Bochum steht ja schon seit etlichen Jahren zur Disposition.
...ob Opel auf Dauer im Geschäft bleibt ist wirklich fraglich denn sie verkaufen sich seit Jahren nicht mehr besonders.

@ Katzee
"Seit auch das letzte Opel-Patent zum Mutterkonzern GM tranferiert wurde "

wieso auch nicht, GM gehört der Laden, wieso sollten sie die Patente nicht dem Mutterkonzern zuordnen, es geht darum zu verhindern das die im Falle einer Pleite beim Konkursverwalter landen.

"GM versucht die "Schlachtung" der deutschen Unternehmung"

Opel gehört GM seit 85 Jahren, also so deutsch ist da gar nichts.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist
Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?