21.03.13 19:31 Uhr
 142
 

Frankfurt/Main: Doppelausstellung "America" von Horst Hamann

Am heutigen Donnerstag hat die Doppelausstellung des Fotografen Horst Hamann in der AusstellungsHalle 1A in Frankfurt am Main eröffnet. Die Ausstellungen laufen bis zum 14. April 2013. Hier werden erstmals unveröffentlichte Bilder der Reihe "New York Verticals" sowie vom 9/11 gezeigt.

Der weltberühmte Horst Hamann wurde in Mannheim geboren und reiste viele Jahre lang durch die gesamte Welt. Doch vor allem seine sogenannten "Seh-Reisen" durch die USA brachten ihn einen gewissen Weltruhm ein. So hat sich sein Bildband "New York Verticals" über 300.000 Mal verkauft.

Er war auch der erste in Deutschland lebende Fotograf, der eine sechsmonatige Einzelausstellung im Museum of The City of New York zeigen konnte. Der damalige Bürgermeister von New York, Rudolph Guiliani, verlieh ihm die Ehrenmedaille der Stadt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Frankfurt, Fotografie, Hamann
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Empörung über Künstler-Performance mit frisch geschlachtetem Bullen
Geschichtsautoren: Jesus hat vielleicht nie existiert
USA: Bibliothekare setzen nach dem Amtsantritt Donald Trumps neue Prioritäten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?