21.03.13 19:29 Uhr
 171
 

Jüdisches Museum in Berlin mit gewagter Aktion - Ein Jude als Ausstellungsstück

Am gestrigen Mittwoch eröffnete im Jüdischen Museum in Berlin die Ausstellung "Die ganze Wahrheit?… was Sie schon immer über Juden wissen wollten".

Eines der Ausstellungsstücke wird ein Jude sein. Er wird in einer Vitrine sitzen und täglich von 14 bis 16 Uhr auf die Fragen der Besucher antworten.

"Wir wollen niemanden zur Schau stellen. Vielmehr zeigen wir ganz normale Menschen, die auf alltägliche Fragen antworten", so die Programmdirektorin des Museums.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Museum, Aktion, Jude, Jüdisches Museum
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2013 19:56 Uhr von Katzee
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Wir wollen niemanden zur Schau stellen"

Dann sollten sie keinen Menschen in einen Schaukasten setzen. Fragwürdige Aktion!
Kommentar ansehen
27.04.2013 00:02 Uhr von blueman60
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Darüber noch was zu schreiben ist eher Zeitverschwendung.
Das Museum sollte einfach geschlossen werden.

Kein normaler Mensch will das sehen. und nichts mehr hören.

"Die ganze Wahrheit" wird man nie erfahren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?