21.03.13 15:14 Uhr
 2.508
 

Das erste Snowboard aus dem 3D-Drucker

Dem US-amerikanischen Snowboard-Hersteller "Signal Snowboards" ist es in Zusammenarbeit mit dem 3D-Druck-Spezialisten "Grow it" gelungen, ein funktionstüchtiges Snowboard zu "drucken".

Für das Snowboard wurde ein spezielles Kohlenstoff-Gemisch verwendet. Nach dem Druck der einzelnen Teile wurden diese miteinander verklebt. Zur Verstärkung des Snowboards wurden drei Stahlschienen mit dem Board verschraubt.

Die erste Testfahrt mit dem neuartigen Snowboard in den bergen Colorados war erfolgreich. Der Testfahrer freute sich über das großartige Verhalten des Boards beim Fahren von Kurven im Tiefschnee.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: donalddagger
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 3D, Drucker, Snowboard
Quelle: snowboardermbm.mpora.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2013 15:15 Uhr von donalddagger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der quelle gibt´s ein video.
Kommentar ansehen
21.03.2013 15:47 Uhr von donalddagger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@faboan: schätze mal viel zu hoch um es auf den markt zu bringen. aber darum geht´s ja nicht ;)
Kommentar ansehen
21.03.2013 16:22 Uhr von Petabyte-SSD
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@ Faboan
Die Kosten wenn 3D-Drucker verbreiteter sind?
30 EUR für das Material und 300 Euro für die Lizenz, oder 6000 EUR Abmahngebühren beim Schwarzdrucken
Kommentar ansehen
21.03.2013 17:46 Uhr von D_C
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
3D-Drucker=lame!

Ich will nen richtigen Replikator und nicht so nen schrott!
Kommentar ansehen
21.03.2013 18:20 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit nem 3D-Drucker würde ich haufenweise Lego-Steine drucken und mir dann eine Miniaturstadt bauen. Oder gleich ganze Gebäude.
Kommentar ansehen
21.03.2013 19:36 Uhr von V3ritas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gibts da irgendeinen Vorteil bei den gedruckten Boards?! Wenn 3d Drucker irgendwann in jedem Haushalt stehen, ok..dann ist es bestimmt eine Kostenersparnis...wobei...sooo teuer ist nen herkömmliches Board nun auch nicht und selbst die günstigsten halten auch dem dümmsten Fahrer stand...ich kann es bezeugen...als ich angefangen hab fahren zu lernen hab ich öfter spektakuläre Stürze hingelegt,als das ich aufrecht auf dem Board stand und das Board war trotzdem tiptop als ich es nach 2 Wochen humpelnd wieder abgegeben habe. :D
Kommentar ansehen
22.03.2013 10:02 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es geht doch nicht ums board selber...
das man damit solche sachen ausdrucken kann..und das die dann auch noch den normalen gebraucht mitmachen..das is die erfahrung die man erstmal sammeln will...
und da ist es egal...was man druckt....hauptsache...das gedruckte ist gebrauchbar

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?