21.03.13 15:07 Uhr
 90
 

Mehr Informationen bei Preiserhöhungen für Gaskunden

Die deutschen Gasversorger müssen ihre Kunden ab sofort besser informieren, wenn es um Sonderkundenverträge geht, welche fast jeder Gasverbraucher abgeschlossen hat.

Einen einfachen Infobrief wie bisher üblich gäbe es dann nicht mehr. Stattdessen muss der Grund und der Ablauf der Erhöhung dem Kunden erklärt werden, entschied der Europäische Gerichtshof in Luxemburg.

Eine Verbraucherzentrale aus NRW hatte gegen den Konzern RWE geklagt und gewonnen. Ob jetzt rückwirkend über Jahre unklar begründete Preiserhöhungen vor Gericht angefechtet werden können, sei bis jetzt aber noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, Preis, Europa, Gas
Quelle: www.noz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?