21.03.13 13:47 Uhr
 481
 

Schweiz: Raser muss 3,5 Jahre hinter Gitter

Das Züricher Obergericht hat einen 27-jährigen Raser für mehr als drei Jahre aus dem Verkehr gezogen. Der Mazedonier wurde von der Polizei 2010 auf einem Autobahnabschnitt, auf dem Tempo 100 erlaubt ist, mit 172 km/h erwischt. Er lieferte sich ein Rennen mit einem Kollegen.

Die Auswertung des Handys des Beschuldigten legte eine Überraschung an den Tag: Der Mann soll neunmal an illegalen Rennen auf der Autobahn teilgenommen haben. Hierbei hatte er sich selbst gefilmt - bei Tempo 243.

Schon vorher musste der Raser seinen Führerschein fünfmal abgeben. Oberrichter Stefan Volken hält die Fahrten für "russisches Roulette auf vier Rädern."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: donalddagger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Gefängnis, Raser, Gitter
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2013 18:09 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
9 mal russisches Roulette und er lebt? Halte ich für einen unpassenden Vergleich.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?