21.03.13 09:59 Uhr
 315
 

Flugzeug mit der italienischen Fußball-Nationalmannschaft vom Blitz getroffen

Die italienische Nationalelf war mit dem Flieger auf dem Weg nach Genf, wo man ein Testspiel gegen die Nationalmannschaft Brasiliens austrägt.

Kurz vor der Landung auf dem Genfer Flughafen schlug ein Blitz in das Flugzeug ein. Verletzt wurde niemand, die Spieler kamen mit einem Schrecken davon.

"Das war nicht gerade angenehm, und ich glaube niemandem, der behauptet, er habe keine Angst gehabt", sagte Nationalcoach Cesare Prandelli.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Italien, Flugzeug, Nationalmannschaft, Blitz, Genf
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kriminalitätsbericht: Verbrechen werden meistens von Männern begangen
Rechtsterrorismus? Fake-Flüchtling und BW-Soldat bezog sogar Sozialhilfe
"Terrorpropaganda": Türkin wegen kritischem Anruf in TV-Sendung inhaftiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2013 10:40 Uhr von Pils28
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Blitzeinschlag im Flugzeug ist eine Lapalie, das sollte mittlerweile jeder wissen, der die siebte Klasse nicht komplett geschwänzt hat.
Kommentar ansehen
21.03.2013 12:54 Uhr von omar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja Ja, der argentische Papst und die "Hand Gottes" wollen die Konkurrenz für die nächste WM schon mal einstimmen... :P
Kommentar ansehen
21.03.2013 17:02 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pis28
Da hast du schon recht,
aber trotzdem denkt in so einem Fall niemand an die Physik.
Der Schreck fährt einem allemal in die Glieder.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieses pechschwarze Eis ist nicht nur was für Teufelsanbeter
Kriminalitätsbericht: Verbrechen werden meistens von Männern begangen
EuGH-Urteil: Streaming von Serien und Filmen auf dubiosen Seiten illegal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?