21.03.13 09:26 Uhr
 118
 

Digitale Verarbeitung von Briefen: Postberge auf Schreibtischen nehmen ab

Postberge, die sich auf Schreibtischen türmen und überflutende Postkörbe sind in großen Unternehmen schon Vergangenheit. Automatisierte und digitalisierte Posteingangsverarbeitungslösungen sorgen dafür, dass Briefe digitalisiert und an den betreffenden Sachbearbeiter weitergeleitet werden.

Die Hauptvorteile solcher Lösungen liegen in einer schnelleren Bearbeitungszeit, der Vermeidung überflüssiger Arbeitsschritte und der Platzeinsparung für die Aktenlagerung. Allerdings muss der Prozess richtig aufgesetzt sein, sonst werden Daten und Informationen fehlinterpretiert und fehlgeleitet.

Neben Scannerhardware benötigen die Lösungen Schrifterkennungs- und Klassifizierungslösungen. Diese gibt es inzwischen auch schon günstig für mittlere und kleinere Unternehmen. Zudem besteht die Möglichkeit, die Erfassung an spezielle Dienstleister auszulagern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sina7
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Post, Scanner, Digitalisierung, Poststelle
Quelle: www.ecmguide.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2013 16:02 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut richtig, der Artikel.
Auch in unserer Firma nehmen die Postberge deutlich ab. Eigentlich sinds schon keine Postberge mehr, eher nur noch langweilige Hügelchen....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?