21.03.13 09:10 Uhr
 2.222
 

Leipzig: Mann missbrauchte die elfjährige Tochter seiner Ex-Freundin - vier Jahre Haft

Nach dem Urteilsspruch war es mit der Freiheit von Mario F. vorbei, denn noch im Gerichtssaal klickten bei dem 29-Jährigen die Handschellen. Er muss nun für drei Jahre und zehn Monate hinter Gitter.

Das Amtsgericht Leipzig unter Vorsitz von Richterin Juliane Guha sah es als erwiesen an, dass der 29-Jährige die damals elfjährige Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin entführte und sich auch sexuell an ihr verging (ShortNews berichtete), obwohl das Mädchen wesentlich älter ausgesehen hatte.

"Vielleicht haben sie es nicht zur Kenntnis genommen oder wollten es nicht wissen, aber sie war erst elf Jahre alt. Auch wenn sie wie 15 aussieht und sich sehr erwachsen verhält", so Richterin Guha in ihrer Urteilsbegründung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Haft, Tochter, Leipzig, Freundin, Kindesmissbrauch
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2013 09:34 Uhr von SpeedyJT
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Ich hoffe die Jungs im Knast wissen was mit ihm anzufangen ist!!
Als ob es die Sache besser gemacht hätte, wenn sie 15 Jahre gewesen wäre! Widerliches Schwein!
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:39 Uhr von PeterLustig2009
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Interessant wie die BILD die tatsächliche News verfälscht hat.


Habe damals die News in den Nachrichten bzw in den regionalen Zeitungen gelesen.
Dabei ging es nicht um Entführung und Missbrauch sondern dass die beiden ein Liebespaar waren und abgehauen sind.

Jetzt kann man sich zwar darüber streiten ob ne 11jährige weiß was sie da tut aber es war nicht ganz so krass wie die BILD es beschreibt. Sonst wäre er auch nicht für 4 Jahre in den Knast gewandert sondern für 10 oder mehr
Kommentar ansehen
21.03.2013 10:30 Uhr von lokoskillzZZ
 
+1 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2013 10:39 Uhr von Dreamwalker
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2013 11:21 Uhr von PeterLustig2009
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten Leute wie lokoskillzZZ, Dreamwalker und co. ihre evtl noch vorhandene Intelligenz dazu nutzen um sich zu fragen

Wenn es so ein krasses Verbrechen ist warum gibt es eine derart kurze Strafe. Bei 99% aller hier auf SN veröffentlichten Skandalurteile kommt heraus, dass das Verbrechen entweder gar nicht so schlimm war, es sich anders zugetragen hat oder andere Gründe die gegen eine härtere Bestrafung gesprochen haben.

1. Er hat das Kind nicht entführt
2. Er hat sie nicht vergewaltigt
3. Sie hat alles freiwillig mitgemacht

Er ist wegen unzucht mit Minderjährigen/Schutzbefohlenen verknackt worden und nicht wegen Entführung oder Missbrauch oder sonst irgendeinem Scheiss. Und deswegen ist die Strafe so "niedrig"


@lokoskolliz
Für den Fall dass du mal was anderes als BILD lesen solltest, würdest du sogar sehen dass kein anderer Bereich als der von dir angeprangerte bessere Zahlen schreibt.

Von allen "Vergewaltigungen" und "Kindesmissbrauchsfällen" werden in den ersten 5 Jahren gerade einmal 32% rückfällig
Auf die ersten 10 Jahre gesehen sind es sogar nur 17%


Und auch wenn ich solche Taten verabscheue, sollte man sich hüten die Täter als "krank" zu bezeichnen. Denn gerade in den Missbrauchsfällen sind es meistens Fälle die gegen die "gesetzliche Norm" verstoßen.
Kommentar ansehen
21.03.2013 11:34 Uhr von HackeSpeck
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
und Raubkopierer bekommen am Besten Lebenslänglich...zum kotzen...
Naja ich wünsch ihm trotzdem viel Spaß im Knast!!!
Kommentar ansehen
21.03.2013 11:52 Uhr von Jem110
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Dreamwalker

.... du musst doch endlich kapieren was für eine Einstellung die meisten hier haben!!!!! Draußen vor Angst das Maul nicht aufbringen aber hier bei Shortnews die Meinung schreiben.......!

Was du vergessen hast bei deinem Text " 140 Kommentare und bei jeder anti - Ausländer Kommentar noch 140 positive Bewertung abgegeben wird!!!!

Pass auf die Wahrheit tut weh und jetzt werden wir gleich die Minus - Bewertungen sehen!
Kommentar ansehen
21.03.2013 11:58 Uhr von PeterLustig2009
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@HackeSpeck

Bitte poste auch nur ein Fall wo ein Raubkopierer für den Download in den Knast gegangen ist bevor du weiter solch hohle Phrasen auf Grundschulniveau verbreitest.


Tut ja weh wie einige hier argumentieren
Kommentar ansehen
21.03.2013 12:29 Uhr von SpeedyJT
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009

Sorry ich kann deine Verteidigung nicht teilen.
ob 50% oder "nur" 17% Rückfällig werden - spielt doch keine Rolle. Auch 1% wären bei sowas zu viel!
Oder was würdest du sagen, wenn jemand deine Tochter missbraucht und dann wird gesagt "ohh...hm, schlimm, aber er war einer von NUR 17% die Rückfällig geworden sind!!"?

Natürlich teile ich genau so wenig die Meinung von lokoskillzZZ - da braucht man auch nichts zu sagen.

Männer die krankhaft Kinder sexuell misshandeln und vergewaltigen - da hilft nur einmal untenrum die Kneifzange!
Kommentar ansehen
21.03.2013 12:30 Uhr von keakzzz
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@SpeedyJT
"Ich hoffe die Jungs im Knast wissen was mit ihm anzufangen ist!!
Als ob es die Sache besser gemacht hätte, wenn sie 15 Jahre gewesen wäre! Widerliches Schwein!"

natürlich hätte es das rechtlich besser gemacht. da das Schutzalter in Deutschland bei 14 Jahren liegt wäre zumindest der Sexualkonktakt nicht strafbar gewesen.
Kommentar ansehen
21.03.2013 12:36 Uhr von keakzzz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@lokoskillzZZ
"Ob 11 oder 21 - Vergewaltigung und Kindesmissbrauch sollte mit der Todesstrafe abgeschlossen werden - Solche kranken Menschen kann man nicht resozialisieren, die sind nicht fit in der Birne...."

wäre sie 21 gewesen, wäre das Ganze nicht strafbar gewesen, da sie - glaubt man den bisherigen Artikeln - bei den Handlungen mitgewirkt hat.



@PeterLustig2009
"Frewilligkeit" spielt bei Kindern unter 14 Jahren keine Rolle. es ist rechtlich unterhalb des Schutzalters immer "Mißbrauch". und das auch zurecht. denn gerade wenn Kinder, die noch ein Stück jünger sind (z.b. erst 5 oder 6 Jahre alt) sind seitens der Eltern oder anderen nahen Bezugspersonen so leicht zu manipulieren, daß sie "freiwillig" bei sexuellen Handlungen mitwirken.
Kommentar ansehen
21.03.2013 13:11 Uhr von sooma
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
PeterLustig2009 hat Recht, das Ganze klang im Januar in der Klatschpresse noch ganz anders. Was war nun mit dem ominösen Brief von Lisa?
Kommentar ansehen
21.03.2013 20:11 Uhr von OliDerGrosse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War klar dass das Urteil so ausfiel.

Man hat sich ja viel Mühe gegeben alles schlimmer darzustellen als es war und hat anderes unter den Tisch fallen lassen (prügelnder Vater,egoistisch desinteressierte kalte Mutter).

Mich würde mal interessieren was Lisa über dieses Urteil denk aber das werden wir wohl nie erfahren.

[ nachträglich editiert von OliDerGrosse ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?