21.03.13 07:43 Uhr
 5.202
 

Nordkorea löst Luftalarm aus und schickt seine Bevölkerung in Schutzräume

Nach Angaben der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap wurde am heutigen Donnerstag in Nordkorea Luftalarm ausgelöst, die Armee in Alarmbereitschaft versetzt und die Bevölkerung über die Medien aufgefordert, Schutzräume aufzusuchen.

Dies geschah, nachdem amerikanische Langstreckenbomber in Südkorea Übungsflüge unternommen hatten. Des Weiteren drohte Kim Jong-un damit, amerikanische Stützpunkte in Guam und Japan anzugreifen.

Seit den nordkoreanischen Atomtests im Februar hatte sich die Lage zwischen den beiden verfeindeten Nachbarstaaten verschärft. Als Reaktion auf härtere UN-Sanktionen und gemeinsame Manöver von USA und Südkorea hatte Nordkorea den Waffenstillstandsvertrag von 1953 für nichtig erklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angriff, Nordkorea, Alarm, Drohung, Bevölkerung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2013 07:43 Uhr von Ladehemmung
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Mal sehen wie lange die Drohgebärden noch andauern. Ich hoffe dass es leere Drohungen bleiben. Ein Angriff der Nordkoreaner und eine darauf folgende Reaktion der Amerikaner würde die Chinesen auf den Plan rufen. Und dann knallts richtig.
Kommentar ansehen
21.03.2013 07:59 Uhr von Rechthaberei
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Das sieht SEHR nach Krieg aus, weil Nordkorea keine wirklich große NEUE Forderung stellt.
Kommentar ansehen
21.03.2013 08:17 Uhr von masteroftheuniverse
 
+25 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2013 08:27 Uhr von Kanga
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2013 08:36 Uhr von Kristalin
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
@ masteroftheuniverse

Nordkorea wurde nicht von der Staatengemeinschaft oder der USA ins Elend gestürzt. Das haben die NK selbst geschafft. Wer das Geld nur ins Militär pumpt und dabei seine Bevölkerung verhungern lest, stürzt sich damit selbst ins Aus.

@ Ladehemmung

Wenn NK tatsächlich angreifen sollte, wird China nicht da sein um es zu unterstützen. China, aber auch die USA, wollen beide keinen Krieg und die einzigen die ständig davon labern sind die Nordkoreaner.
Kommentar ansehen
21.03.2013 08:38 Uhr von Mecando
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
China und USofA sind sehr eng mit einander verwoben, da wird China nicht wegen dem kleinen Dicken einen Weltkrieg wagen.
Kommentar ansehen
21.03.2013 08:46 Uhr von architeutes
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Der Koreakrieg ist 50 Jahre her ,alle anderen Staaten der Region haben Riesenschritte gemacht ,nur in NK ist alles beim alten.

Aber das hat natürlich keine Bedeutung.
Kommentar ansehen
21.03.2013 08:49 Uhr von ~frost~
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Ladehemmung

Und wieso sollte sich China auf einen totalen Krieg einlassen, wegen Nord Korea? Ich seh da auf jeden Fall keinen Grund.
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:03 Uhr von masteroftheuniverse
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:07 Uhr von architeutes
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Der "eiserne Vorhang" ist längst Geschichte ,du kannst in Europa kreuz und quer durch die Gegend fahren wie es dir beliebt.Deinen Urlaub auf Kuba oder in Vietnam verbringen ohne das es Misstrauen erweckt. Geschäfte mit Russland oder China sind absolut normal.

Dieses Gejammere über eine Opferrolle NK´s sind Blödsinn ,da geht nichts vorwärts weil es so gewollt ist ,von NK.
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:12 Uhr von grandmasterchef
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist wird immer geglaubt, China sei ein Verbündeter von NK bei Militärfragen. Sindse aber nicht.
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:14 Uhr von Kristalin
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Obama hat mit den Kriegen nicht angefangen (diese hat er übernehmen müssen, Altlasten vom alten Presidenten wenn man so will) bzw Obama hat angefangen Truppen abzuziehen! Die Kims gehen seit jeher den schlechten Weg.

@Grandmasterchef

China und NK haben einen Militär-Vertrag der beinhaltet, dass, wenn NK angegriffe, China Hilfe leistet. Aber dieser Vertrag verliert wohl zusehend an Bedeutung. BTW Russland hatte den selben Vertrag bis 1996-98 (genaues Datum ist mir nicht im Kopf) dieser wurde aber kurz vor Ablauf aufgekündigt und 2006 durch einen Wirtschaftsvertrag abgelöst.

[ nachträglich editiert von Kristalin ]
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:25 Uhr von architeutes
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@masterof........

Nur wer absolut naiv ist behauptet die Welt wäre in gut und böse unterteilt.

Da braucht es kein klick zu machen.

Der Kernpunkt deiner Aussage bezieht sich auf die USA ,rein zufällig natürlich , Du hast ein deutliches Feindbild und benutzt diese News zu deinen Zweck.

Da ist nichts "hintergründiges" kein "tieferer Sinn".
Wer Krieg führt muß sich der Kritik sicher sein ,aber einen Querverweis bei jeder News ist Mittel zum Zweck.
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:38 Uhr von Kingbee
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@ Grandmasterarsch (oder wie der Kerl sich nennt)

KLICK hat es wohl nur bei dir gemacht, als du irgendwann beim Kacken dein bißchen Hirn mit rausgedrückt hast....
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:44 Uhr von masteroftheuniverse
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@archi

nein ich beziehe mich nicht "rein zufällig" auf die usa, immerhin spricht die news von "amerikanischen langstreckenbombern", und die gehören doch wohl der usa!?

und ist nicht die usa treibende kraft hinter "fast" allen kriegen seit 1945?

wo bleiben die sanktionen, das kriegsverbrechertribunal??
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:49 Uhr von xyr0x
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mal ganz ehrlich.

Die USA lebt nurnoch von Geld aus China, Die USA lebt nurnoch von Rohstoffen, Metallen und anderem aus China...

Die Chinesen wollen keinen Krieg an ihrer Grenze. Entsprechend würde ich schon annehmen, dass wenn die USA nur zuckt China direkt jeden erdenklichen hahn abdreht. Die USA wäre dann schon beim einmarsch pleite. Nordkorea ist diese Situation bewusst und kann damit ein wenig angeben.

Mal abgesehen davon glaube ich das die USA da zwar ein paar Bömbchen rüber schicken kann, den Bodenkampf würden die aber haus hoch verlieren...

[ nachträglich editiert von xyr0x ]
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:56 Uhr von architeutes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@benjaminx
Lese bitte mal die Kommentare.
Es geht darum das NK als Opfer dargestellt wird ,und um den Querverweis auf Amerikanische Kriege.

Es gibt auf der Welt nur noch ein Land das sich in 50 Jahren nicht einen Zentimerter weiter bewegt hat.
Und das liegt nur an Sanktionen und den Amerikanern ,nicht etwa an Drohgebärden oder einen Diktatror/Militärregiem.
Auch hier droht er wieder.

Wie ich schrieb wer Krieg führt muß sich der Kritik sicher sein ,das gilt für die USA wie auch für jedes andere Land.
Bei Drohungen ist es das gleiche.

Dir stinkt es wenn NK kritisiert wird ??
Du kritisierst doch auch oft und gerne.

Und in einer News über Nordkorea sollte man auch dort ansetzen dürfen.
Kommentar ansehen
21.03.2013 10:05 Uhr von architeutes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@masterof.....
Jeden einzelnen Krieg seit 45 ,muß du auch einzeln bewerten.

Seien es nun die "Stellvertreterkriege" für Diktatoren in z.B. Lateinamerika ,wären wir sicher gleicher Meinung.

Es geht mir um die Veralgemeinerung ,die meiste benutzen nicht mal eine oder besser viele Quellen zur Recherche.

Es sind immer A oder B die Schuldigen.

In einer News zu NK möchte ich dort auch bleiben ,und nicht in Lateinamerika suchen.
Nur so kann Geschichte auf einer halbwegs vernünftigen Basis verarbeitet werden.
Und das Recht nehme ich mir ,seien es nun die Kreuzzüge ,der Balkankrieg oder alles andere.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
21.03.2013 10:05 Uhr von g4rtenZw3rg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Könnte wohl langsam brennslich werden im Osten.
Man kann jetzt zwar auch wieder auf das Intro von "Homefront" verweisen, aber wollen mal hoffen, dass da nicht noch die Hütte brennt.
Denn WW3 wäre nicht so pralle.
Ich finde die sollten sich alle mal entspannen und durch die Hose atmen, das gilt sowohl für die westlichen Staaten (besonders USA), die sich ja als Bote des Weltfreden sehen, aber statistisch gesehen jedes Jahr einen neuen Krieg auf dem Planeten anfangen, als auch für die östlichen Staaten, die für alles Übel auf der Welt den Westen beschuldigen.
Kommentar ansehen
21.03.2013 10:45 Uhr von newschecker85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ladehemmung

da irrst du dich. China hat klipp und klar gesagt, wenn NK angreift, gilt das Beistandsabkommen nicht mehr. Das gilt nur wenn NK angegriffen wird.

Außerden verfolgt China mehr wirtschaftliche Interessen. Wenn China und USA dann Feinde sind, wäre das ein herber wirtschaftlicher Schaden für China. Die USA könnte dann Sanktionen gegen China erheben und uns Europäer mit ins Boot ziehen.

Außerdem das Problem ist, wenn NK US-Stützpunkte angreift, tritt automatisch Art. 4 des Nato-Vertrages in Form vom Vergeltungsschlag inkraft, d.h. auch Deutschland wäre verpflichtet NK anzugreifen.

[ nachträglich editiert von newschecker85 ]
Kommentar ansehen
21.03.2013 10:50 Uhr von Hebalo10
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@masteroftheuniverse, gegen wen führt Obama Krieg? Der Truppenabzug aus Afghanistan ist bereits im Gange, der Krieg dort wurde nicht von Obama begonnen. Die Amis sind immer nur auf die Ressourcen eines Landes aus?
Beispiel Irak, dort sind nur wenige amerikanische Firmen im Ölgeschäft, das Gros wurde von anderen übernommen. Nordkorea ist so ziemlich das einzige kommunistische Land, welches sich an eine Ideologie klammert, die von der Geschichte überholt wurde und insgesamt mehr Menschenleben kostete, als Hitler sich je träumen konnte. Leb Du also weiter in Deiner Welt, Deine Spezies ist am Austerben.
Kommentar ansehen
21.03.2013 10:54 Uhr von Gorli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Können die nicht einfach nochmal den Trick mit Kim Jong Uns Bankkonten machen?
Kommentar ansehen
21.03.2013 11:01 Uhr von Lornsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mal bei TUI fragen, ob da was geht.
Kommentar ansehen
21.03.2013 11:05 Uhr von masteroftheuniverse
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@hebalo
schon mal was von "GLOBAL WAR ON TERROR" gehört?
obama lässt wo es ihm gefällt "verdächtige" mit drohnen töten.

DAS ALLEINE ist untragbar für einen sog. rechtsstaat..

der rest deines postings ist müll..
bsp? was war denn dann der sinn des irakkrieges wenn nicht ressourcen und geostrategische interressen?

und bitte...komm jetzt nich mit demokratie und massenvernichtungswaffen...
Kommentar ansehen
21.03.2013 11:31 Uhr von architeutes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Um beim Koreakrieg zu bleiben.
Ein Friedensvertrag wurde nie unterschrieben.
Auch der Waffenstillstandsvertrag wurde aufgekündigt.

Und somit wäre alles möglich.

Aber wer sich Informationen beschaffen will den steht alles ganz einfach zur Verfügung.

Die Situation der Fraktionen vor den Kampfhandlungen ,die politische Lage ,die einzelnen führenden "Köpfe.

Der Beginn der Kampfhandlungen ,der Verlauf Tag für Tag.
Die Kriegsverbrechen ,die Situation der Bevölkerung in Nord wie Süd.
Warum sich bei den esrten Zusammentreffen moderner Kampfjäger ,die Gegner nicht auseinander halten konnten ,da die Maschienen praktisch indentisch waren.


Das Erstarren der Front ,warum 1953 sich nach unüberwindlichen Differenzen über einen Waffenstillstand ,plötzlich von einen Tag auf den anderen überstürzt geeinigt wurde.

Die Situation der Kriegsgefangen auf beiden Seiten.

Die Entwicklung ,nach 53.

Das alles findet sich ohne Mühe im Netz ,von allen Seiten beleuchtet ,jeder kriegt sein Fett weg.

Aber es ist wie immer , A oder B.

[ nachträglich editiert von architeutes ]

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?