21.03.13 07:02 Uhr
 575
 

Pikant: Ehemaliger Adobe-Mitarbeiter Kevin Lynch nun für Apple tätig

Der ehemalige Chief Technology Officer von Adobe, Kevin Lynch, hat bei Apple angeheuert und ist nun neuer Vice President Technology bei dem US-Unternehmen. Dies wurde im Quartalsbericht Adobes an die Börsenaufsicht bekannt. Apple hat die Anstellung Lynchs aber noch nicht bestätigt.

Die Anstellung des ehemaligen Adobe-Mitarbeiters ist pikant, weil Lynch als Wortführer im Streit von Adobe mit Apple in Sachen Flash auftrat. 2011 hatte Steve Jobs erklärt, dass er Flash von Apple-Produkten verbannen würde, weil es nicht sicher war und die Laufzeit der Akkus reduzierte.

Lynch konterte die Apple-Aktion damals mit einem satirischen Video. Damit versuchte er, die Darstellung von Jobs als lächerlich hinzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Mitarbeiter, Flash, Adobe, Kevin Lynch
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2013 18:01 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aberaber

dass die Chefetage die eigene Firma vertritt ist klar. Es kommt halt auch immer drauf an wie. Und das Video von Lynch ist nunmal nicht so unbedingt die feine Englische...wobei, was ist in Manager-Etagen schon Anstand....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?