21.03.13 06:42 Uhr
 218
 

DEL: Eisbären Berlin gewinnen erstes Play-Off-Spiel trotz Vier-Tore-Rückstands

Das erste Play-Off-Spiel des Viertelfinales der DEL zwischen den Eisbären Berlin und den Hamburg Freezers entschieden die Hauptstädter für sich. Dabei drehten sie einen 0:4-Rückstand in ein 6:5-Endergebnis.

Den entscheidenden Treffer erzielte Travis Mulock in der 71. Spielminute und somit in der Verlängerung. Bereits nach einer Viertelstunde führten die Hamburger nach Treffern von Garrett Festerling, Eric Schneider, Julian Jakobsen und Thomas Dolak mit 4:0.

Julian Talbot, Darin Olver, Travis Mulock, Mads Christensen und Jens Baxmann drehten das Spiel zum 5:4 für die Eisbären. Drei Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit gelang Eric Schneider noch der 5:5-Ausgleich zur Verlängerung. Und diese entschieden die Eisbären bekanntlich für sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sepp Seppel
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, DEL, Viertelfinale, Eisbären Berlin, Playoffs, Hamburg Freezers
Quelle: www.tagesspiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?