21.03.13 06:19 Uhr
 2.362
 

Bundesweite Proteste gegen Rundfunkgebühr am Samstag geplant

Seitdem die neue Rundfunkgebühr eingeführt wurde, sind in den deutschen Parlamenten Dutzende Petitionen für die Abschaffung der Rundfunkgebühr eingegangen. Die Petition mit dem Titel: "Abschaffung der GEZ. Keine Zwangsfinanzierung von Medienkonzernen" hat mittlerweile über 112.000 Unterstützer.

In der Petition von Patrick Samborski (Partei der Vernunft) wird geschrieben, dass der Bürger nicht für eine nicht bestellte Leistung bezahlen sollte. Zusätzlich verstoße diese Gebühr gegen das Grundgesetz, da der neue Rundfunkbeitrag einer Steuer gleiche.

Oliver Janich, Bundesvorsitzender der Partei der Vernunft, unterstützt diese Argumentation. Er fügt noch hinzu, dass unser ganzes Staatssystem nach diesen Zwangsgebühren aufgebaut sei. Deshalb ist am 23.03.2013 eine bundesweite Demonstration, unter anderen in München, Köln und Berlin geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wwewrestling
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Demonstration, GEZ, Samstag, Rundfunkgebühr, Zwangsabgabe, Partei der Vernunft
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2013 06:19 Uhr von wwewrestling
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Hier gibt es den Link zur Demo:
https://www.facebook.com/...


Diese Gebühr muss endlich fallen!
Kommentar ansehen
21.03.2013 07:33 Uhr von Ponti
 
+9 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2013 08:00 Uhr von masteroftheuniverse
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
es ist richtig das wir gebührenfinanzierte fernsehsender haben..

die alternative wäre sonst information gegen bares, wie es springer und co gerne hätten..(siehe hetze gegen gez)

falsch ist der umgang mit dem geld und das dass die "unabhängigen" ÖR nur noch hofberichterstattung machen
Kommentar ansehen
21.03.2013 08:25 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaub es ist noch früh, aber ich finde keine Demo Daten.
Kommentar ansehen
21.03.2013 08:32 Uhr von newschecker85
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@ Ponti

Bei mir laufen RTL, Sat1 und ähnliche Sender fast nie. ich guck am liebsten die ÖR mit EinsPlus, ZDFinfo oder ORF.

Die privaten Sender sorgen dafür das die Gesellschaft verblödet, es gibt meist nur Schrott. In unserer Familie laufen fast kein "Hartz4-TV".
Kommentar ansehen
21.03.2013 08:39 Uhr von Steel_Lynx
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
1. Ich bin der Meinung, das alle Tankstellen den OR-Mitarbeitern beim Tanken zusätzlich eine Autowäsche berechnen sollten, auch wenn diese gar nicht in der Waschstrasse waren......haben ja theoretisch die Möglichkeit dazu und das Auto. (Ich schaue auch keine OR-Sender und muss schlieslich zahlen, da ich ja theoretisch die Möglichkeit habe).

2. Ich zahle auch GEZ-Gebühren! Ich bin aber auch der Meinung, das es nicht mehr nur für die Grundversorgung genutzt wird.
Es kann nicht sein das diese Gebühren dazu genutzt werden, um zu versuchen mit den Privatsendern mitzuhalten. Beispiel: Internetauftritt, Mediathek, mehrfache DIGITALE Spartensender (welche die meisten "Kunden" garnicht empfangen).
Somit sollte die Betrag wesentlich gering sein und auch als Steuer eingezogen werden. 5 Euro vom Bruto find ich besser wie fast 20 Euro vom Netto (pro Monat).

@newschecker85
Hast natürlich recht.
Über die Qualität des HarzIV-TV müssen wir nicht sprechen, aber da sind die meisten ja sowieso Arbeiten!

[ nachträglich editiert von Steel_Lynx ]
Kommentar ansehen
21.03.2013 08:43 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Wenn eine Grundversorgung 5 EUR kosten sollte, dann will ich für eine Spaßversorgung auch nicht mehr zahlen. Also Sky und Co - runter mit Euren Preisen. Kann ja wohl nicht sein, daß ihr teurer seid.
Kommentar ansehen
21.03.2013 08:49 Uhr von Steel_Lynx
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Du sagst es selber: "Spassversorgung"

Sky und Co sind Unternehmen. Nenn es Freie-Marktwirtschaft oder Capitalismus oder wie du willst, aber jedes Unternehmen kann seine Preise bestimmen wie sie wollen.
Der Unterschied:

-Nutze es und Zahle

oder

-Nutze es nicht und Zahle nicht

im gegensatz zu den ORs ist dir das bei Sky & Co ja freigestellt.
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:01 Uhr von SN_Spitfire
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Rundfunkgebühr bin ich gerne bereit zu zahlen, aber bitte keine 18 €!!!

Sowas muss mit weniger als 5 € funktionieren.
Dann bitte aber gleich vom Lohnzettel holen wie die Kirchensteuer, denn dann verschwindet endlich dieser abgedroschene Kontrollapparat von der Bildfläche.

Rundfunkgebühr ja, aber bitte in Maßen!
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:11 Uhr von Steel_Lynx
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire

Warum erzählst du das selbe, was ich in meinem 1. Post geschrieben habe???
Nicht gelesen, + Stimmen sammeln oder fandest du das eine so Gute Idee???
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:16 Uhr von KlötenInNöten
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Schade, daß es über das Medium der geistig Minderbemittelten (Fratzenbuch) "organisiert" wird. Wozu haben die eine eigene Webseite?
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:36 Uhr von SN_Spitfire
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Steel_Lynx
Was bist Du denn für einer???
Nur weil du der Meinung bist wie ich, darf ich meine nicht ebenfalls zum Ausdruck bringen?
Gehts dir noch ganz gut?
Abgesehen davon muss ich nicht im Detail mit dir einer Meinung sein.

Leute gibts... krass...
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:56 Uhr von Steel_Lynx
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire

Allein deine heftige reaktion zeigt mir deine Antwort auf meine Frage: "Nicht gelesen, + Stimmen sammeln oder fandest du das eine so Gute Idee???"

Also entweder fühlst du dich sehr schnell Angegriffen oder du liest hier die Post nur flüchtig.
Warum so Agressiv? Ich habe nur Normal gefragt und nichts weiter.

Natürlich kannst du deine Meinung zum Ausdruck bringen, da hat keiner was dagegen, schon garnicht ich und nicht hier.
Mach was du willst, ist mir eigentlich egal, aber wenn ich alles was ich gut finde in den Kommentaren, hier reposte, müsste ich zu was jeder News, einen ellenlangen mehrere Seiten umfassenden Kommentar schreiben.
Und würden das Alle machen, würde hier bald keiner mehr die Kommentare lesen, da zu jeder Nachricht 40 oder mehr Seiten Kommentare vorhanden sind!!

Des lieben Friedens willen:

Entschuldigung wenn ich dir auf den Schlips getreten bin.
</ironi>konnte nicht wissen das du deine Tage hast</ironioff>

Aber jetzt zurück zum Thema, bitte keinen Privatkrieg in den Newskommentaren.
Kommentar ansehen
21.03.2013 10:26 Uhr von Selle
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Absoluter Blödsinn...

Klar sind die Privaten nicht unbedingt für hochwertiges Fernsehen bekannt. Jedoch erfüllt der ÖR definitiv nicht seine Pflichten. Bildung, Kultur und unabhängige Informationen? Fehlanzeige!

Beim ÖR wird von Lobbyisten gemachten Nachrichten propagiert, überbezahlte Moderatoren, ein zu großer Rundfunkapparat , kaum Inforamtionen und wenig über Bildung und Kultur. Und das alles zu kosten der Bürger!

ÖR ist ja vom Grundgedanke richtig! Aber nicht in dem Umfang und nicht mit der Sendern und überbezahlten Angestellten!
Kommentar ansehen
21.03.2013 13:00 Uhr von jens3001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
An sich ist diese Gebühr nicht verkehrt. in der Theorie wird so eine tatsächliche Informations-grundversorgung sichergestellt.

Aber:

1. nicht in der Höhe
2. reichen 1 - 2 Fernsehsender + 2 - 3 Radiosender + 1 - 2 Webseiten vollkommen aus für die Grundversorgung.

5 Euro, wie SN_Spitfire vorschlug fände ich ausreichend und sinnvoll.
Kommentar ansehen
22.03.2013 01:18 Uhr von BobbyAir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder wird auf die Qualität des ÖR hingewiesen, um dieses als Argument für die Gebühren zu nutzen. Allerdings sind gerade die, die die Sendungen des ÖR als qualikativ gut befinden nicht bereit hierfür alleine ihren Beitrag zu leisten. Dies erkennt man in der Ablehnung dieser Personen gegen eine Verschlüsselung der jeweiligen Sender.

Wir sind im 21. Jahrhundert nicht mehr auf einen Bildungsauftrag gebunden, denn das Internet gibt jedem die Möglichkeit sich die Informationen zu beschaffen, welche er für sinnvoll hält.

Die entscheidene Frage ist also, wovor haben die ÖR und ihre Zuschauer denn solch grosse Angst. Wer ARD, ZDF, Arte & Co. sehen will kann weiterhin seine 18€ o.ä. zahlen und dann diese Sender sehen.

Die Zwangabgabe hingegen ist verfassungswidrig und sollte von niemanden toleriert werden.
Kommentar ansehen
23.03.2013 19:27 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vollkommen richtig...

Leider interessiert es weder das korrupte TV-System, noch die Politiker, noch den Rest, wie diese Gedankenmaschine und/oder Propaganda-Maschine arbeitet...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?