20.03.13 21:06 Uhr
 998
 

Türkischer Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan steht zu seiner Zionismus-Kritik

Vor den Zeitungen in den Niederlanden gab Ministerpräsident der Türkei, Receb Tayyip Erdogan, eine Stellungnahme zu seinen jüngsten Äußerungen über Zionismus, Faschismus, Islamophobie sowie Antisemitismus ab.

Demnach steht Erdogan weiterhin hinter seinem Wort. Ferner gab Erdogan an, dass seine Kritik an die israelische Regierung gerichtet sei und solange bestehen würde, wie Israel die Existenz eines palästinensischen Staates ablehnt.

Erdogan bezeichnete Zionismus als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Mitglieder des US-Kongresses, wie unter anderem Steve Israel (ShortNews berichtete), forderten von Erdogan die Rücknahme seiner Kritik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Ministerpräsident, Recep Tayyip Erdogan, Palästina
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2013 21:34 Uhr von Exilant33
 
+12 | -15
 
ANZEIGEN
Er hat doch Recht! Die Methoden sind ähnlich, Verunglimpfung, Annexion, Benachteiligung in allen Gebieten! Das so auf einem Samen des Hasses, Extremismus entsteht ist klar, wobei ich nicht sagen will das alle Palis oder alle Israelis Extremisten sind, sind sie bei Leibe nicht!
Kommentar ansehen
20.03.2013 21:53 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Passt doch alles zusammen, weiss gar nicht was ihr habt...

"Stellungnahme zu seinen jüngsten Äußerungen über Zionismus, Faschismus, Islamophobie sowie Antisemitismus ab."

Baut doch alles aufeinander auf....der Krieg ist in vollem Gange, könnte man meinen ^^
Leider sind die Menschen wirklich so dumm und führen ihn weiter....was soll man da noch sagen, alle narzistisch veranlagt, eine andere Erklärung gibt es fast nicht, so im Ganzen gesehen.

Nagut, den Islam selbst und seine "negativen" Auswüchse, hat er dabei allerdings schon vergessen, muss ich zugeben, bisjen Selbstkritik kann nie schaden.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
20.03.2013 22:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
"Nagut, den Islam selbst und seine "negativen" Auswüchse, hat er dabei allerdings schon vergessen, muss ich zugeben, bisjen Selbstkritik kann nie schaden."

Er zeigt halt gerne mit dem Finger auf andere.
Dass dabei drei Finger auf ihn selbst zeigen, vergisst er immer.

Wie gut, dass er keine Probleme mit Faschismus und Antisemitismus hat.....
Kommentar ansehen
21.03.2013 00:10 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Richtig dr.chaos, Rassismus habe ich in der Aufzählung glatt vergessen....
Kommentar ansehen
21.03.2013 04:45 Uhr von ElChefo
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Wie blöd...

...für den Recep.

Wie sollte man einen Staat anerkennen, der weder gegründet noch anerkannt ist?
Der gute Mann scheint vergessen zu haben, das es die Israelis waren, die durchaus Verhandlungsbereitschaft signalisiert haben, unter anderem, indem sie "einfach mal so eben" aus Gaza abgezogen sind und sogar mit Gewalt ihre eigenen Leute dort herausgezwungen haben. Was war die Folge? Bürgerkrieg und danach wieder Raketen auf Israel.

Also im Endeffekt hat der gute Mann überhaupt nix begriffen und versucht nur wieder, Streit zu stiften um die aussichtslose Lage der Türkei im Zypern-Streit zu verschleiern. Wie bitter es ihm aufgestossen sein muss, als Zypern mit den Israelis Verträge über die Ausbeutung der Gasfelder im Mittelmeer geschlossen hat? Wie demaskierend das gewesen sein muss nach all seiner Propaganda um seine Flotte dorthin zu bekommen?

Das der gute Haberal seinem Duce nach dem Mund plappern muss, ist ja klar - inklusive dem Verweis auf Namibia. Immerhin gab es schon eine Entschuldigung und Entschädigung. Wie sieht es denn mal mit den Armeniern und Aramäern aus, Herr Haberal und Herr Erdogan?
...dumm gelaufen.
Kommentar ansehen
21.03.2013 16:46 Uhr von sooma
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Er sollte mal mit Ahmadinedschad einen lecker Tee trinken...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?