20.03.13 17:20 Uhr
 494
 

Nun gehen auch Chinas Solar-Produzenten insolvent

Eins der einst führenden Unternehmen in der Solar-Branche ist insolvent, Suntech Power. Zu der Größe kam das Unternehmen durch zum einen billige Staatskredite, die vor Jahren vergeben wurden, und zum anderen durch die in der Vergangenheit noch niedrigeren Lohnkosten.

In den vergangenen Jahren fielen durch den Preisverfall in der Branche vor allem deutsche Unternehmen zum Opfer. Dazu gehörten Solar-Millennium oder Q-Cells. Besonders für das "Solar-Valley" in Bitterfeld gab es in der letzten Zeit eine Schreckensmeldung nach der anderen.

Doch nun macht die Pleitewelle auch in China nicht halt, was hauptsächlich die hohen Überkapazitäten und die steigenden Lohnkosten in China zugrunde hat. Derzeit tritt Suntech noch als Trikotsponsor beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim auf, wird das Engagement aber nach dieser Saison beenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Karl_Kolumna
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Firma, Pleite, Solar
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2013 17:20 Uhr von Karl_Kolumna
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Entwicklung war wohl abzusehen. Die Preise sinken seit Jahren drastisch und nun ist der Punkt erreicht, an dem auch in China nicht mehr profitabel produziert werden kann.
Kommentar ansehen
20.03.2013 21:46 Uhr von Justus5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Revolution frisst ihre Kinder.....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?