20.03.13 16:15 Uhr
 167
 

"Urban Arrow": Transportrad für Kind und Kegel

An der Zapfsäule verziehen viele das Gesicht. Der Benzinpreis steigt und steigt. Eine kostengünstige Alternative zum teuren Auto ist das umweltschonende Transportrad "Urban Arrow". Mehrere Kinder, Einkäufe und anderes können damit transportiert werden.

Für alle, die nicht gerne treten, hilft der Elektromotor mit. Durch Drehmomentsensorik können die Fahrer die elektrische Unterstützung an ihren Tritt anpassen. Voll geladen kann eine Strecke von bis zu 50 Kilometer zurückgelegt werden.

Wie schon das Design und die hochwertige Verarbeitung vermuten lassen, ist der "Urban Arrow" ein Transportrad der Premium-Klasse. Dennoch kann über lange Sicht viel Geld gespart werden. Auch das ein oder andere Kilo Fett wird durch die sportliche Betätigung verbrannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stanislav
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Elektroantrieb, Mobilität, Transportfahrzeug, Urban Arrow
Quelle: www.trendsderzukunft.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2013 16:38 Uhr von p-o-d
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ah, das ist ja geschickt. Erstmal fix die Alte und die Kinder als Knautschzone vor´s Bike geschraubt :D. Eine außerordentliche Erfindung!
Kommentar ansehen
20.03.2013 17:06 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Erstmal fix die Alte und die Kinder als Knautschzone vor´s Bike geschraubt"

Dachte ich mir auch beim ersten Blick.

Und alle schön ohne Helm....Verkehrssicherheit ade....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?