20.03.13 15:48 Uhr
 1.876
 

"Ich bin Jude" - Deutsche Prominente zeigen Gesicht gegen Rassismus

Mit irritierenden Aussagen wie "Ich bin Jude", "Ich bin schwarz" oder "Ich bin schwul" wie Ulrich Wickert oder Kurt Krömer bekennen sich auf einer aktuellen Plakatkampagne deutsche Prominente zu einem Außenseiterdasein.

Damit wollen die Stars Gesicht gegen Rassismus zeigen und mit den provokanten Aussagen zum Nachdenken über Ausgrenzung anregen.

"Wir freuen uns sehr, dass so viele Prominente spontan dazu bereit waren, diese mutige Kampagne mit ihren überraschenden Aussagen zu unterstützen", sagte Gregor Blach, Geschäftsführer von der Initiative "We Do".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutsche, Rassismus, Jude, Prominente, Ausgrenzung
Quelle: www.horizont.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidi Klum nimmt beim Thema Sex vor ihren Kindern, "kein Blatt vor den Mund"
Meistgeteilter Tweet des Jahres: "LIMONADA"
"Der letzte Tango in Paris": Regisseur dementiert nun echte Vergewaltigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2013 15:57 Uhr von architeutes
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Mit "ich bin Jude" grenzt man sich nicht aus ,es sei denn er geht davon aus das alle Deutschen Rassisten sind.
Da stell er sich hin und gibt ein Zeichen "Ich bin Außenseiter" das ist seine Meinung ,und sicher auch die einiger Idioten ,aber wer schmeißt da jetzt mit Vorurteilen durch die Gegend???
Das wird immer bescheuerter , das geht mal gar nicht.
Kommentar ansehen
20.03.2013 16:16 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man Judenhass aufspüren will ,braucht man nur zu suchen "wer" das tut.
Es gibt hier "Freikirchen" die offen online über Juden und Homosexuelle herziehen ,und die Herren von den Behörden sind da wohl blind.
Aber gleich mal wieder das Problem auf die Gesammtbevölkerung schieben.
Kommentar ansehen
20.03.2013 16:22 Uhr von Katzee
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ein paar Leute sich wieder mal ins Gespräch bringen wollen, bitte! Schaden tut es nichts - ausser dass sich diese Gutmenschen eventuell mit nicht zutreffenden Aussagen lächerlich machen. Rassisten werden sie aber damit nicht überzeugen.
Kommentar ansehen
20.03.2013 16:37 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Araber kommen mit den Schwarzen nur in Nordafrika in Konflikt.
Kommentar ansehen
20.03.2013 16:43 Uhr von sannifar
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Guter Service! Da werden sich trara19331945 und andere "Israelkritiker" freuen.
Kommentar ansehen
20.03.2013 17:19 Uhr von Sblendid
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das Judentum eine eigene Rasse? Hab immer gedacht es wäre eine Religion o_O Es ist echt lächerlich was manche Leute wegen der deutschen Geschichte machen....
Kommentar ansehen
20.03.2013 18:12 Uhr von ted1405
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm ... wäre einmal hochauf spannend zu erfahren, welche Reaktionen ein "Ich bin Deutscher" auf solchen Plakaten zur Folge hätte.

Ich mein´, prinzipiell habe ich an der Aktion nichts auszusetzen, aber egal wie man es sieht: "Ich bin jude/schwul/schwarz/..." kann meines Erachtens in der heutigen Zeit leichter gesagt werden, als "Ich bin Deutscher".

Rassismus und Diskriminierung geht mir gewaltig auf den Sack, aber das ständige Niederputzen eines gesunden (und nicht faschistischen!) Nationalstolzes ebenso.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?