20.03.13 15:15 Uhr
 343
 

Südafrika: "Hexer" kochte Körperteile eines Farmers

Ein "Hexer" wurde 2009 in Jakkalsfontein dabei erwischt, wie er die Körperteile eines 82-jährigen weißen Farmers kochte. Er wurde verhaftet und musste sich diese Woche vor Gericht verantworten. Der Prozess wurde allerdings auf den 22. April 2013 vertagt.

Aus der Anklageschrift geht hervor, dass der Angeklagte am 30. März 2009 einen 65-jährigen Farmer ermordete. Die Frau des Opfers beobachtete die Tat. Der Angeklagte floh daraufhin und tötete später das 82-jährige Opfer. Beide Tatorte liegen etwa fünf Kilometer von einander entfernt.

Die Polizisten fanden später die verstümmelte Leiche im Wohnzimmer des Bauernhofs. Der Angeklagte saß blutüberströmt auf der Veranda, im Innenhof wurden die Körperteile gerade gekocht. Über das Motiv des Mannes ist derzeit nichts bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Südafrika, Gerichtsverfahren, Hexer
Quelle: praag.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen
Gefasster Kettensägen-Angreifer hatte zwei Armbrüste und angespitzte Holzstäbe
Letzte Ehefrau von Frank Sinatra im Alter von 90 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2013 15:37 Uhr von kaysho
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Länder, andere Sitten.... :]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?