20.03.13 14:38 Uhr
 564
 

Eisenach: Obdachloser wurde lebendig im Garten begraben und erstickte

Vor dem Landgericht Meiningen (Thüringen) begann am heutigen Mittwoch der Prozess gegen einen 42-jährigen Hausmeister. Er soll laut Staatsanwaltschaft im Juli vergangenen Jahres einen 33-jährigen Obdachlosen bewusstlos geschlagen und dann lebendig in seinem Garten vergraben haben.

Das Opfer erstickte später in seinem Grab. Der Angeklagte war der Kontoverwalter des Opfers. Auf dessen Konto gingen monatlich 700 Euro Erwerbsunfähigkeitsrente ein, wovon sich der Angeklagte 400 Euro genommen habe, kleinere Geldbeträge habe er dem Obdachlosen gegeben.

Doch dieser wollte einen anderen Kontoverwalter, dass soll das Motiv für den Mord an dem Obdachlosen gewesen sein. "Das Problem K. ist erledigt. K. ist nicht mehr", habe der Angeklagte seiner Freundin gesagt, welche mit diesen Informationen zur Polizei ging.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Anklage, Garten, Obdachloser, Eisenach, Tötungsdelikt
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2013 14:38 Uhr von Kamimaze
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hm, also ich frag mich gerade, wieso man einen "Kontoverwalter" braucht, welcher über die Hälfte des Geldeingangs für sich als "Lohn" beansprucht, dafür, dass er ein Konto "verwaltet", was auch immer damit gemeint ist. Also, ich zumindest "verwalte" mein Girokonto selbst... ;)
Kommentar ansehen
20.03.2013 15:12 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein gedankengang:

- obdachloser der erwerbsunfaehigkeitsrente bezieht

-> fuer ein girokonto benoetigt man eine adresse

--> also findet der obdachlose eine person die ihm quasi die adresse stellt = kontoverwalter

---> der kontoverwalter will dafuer natuerlich einen bestimmten betrag....



nun frage ich mich aber warum der kerl 400 euro im monat kriegt....wtf?!
Kommentar ansehen
20.03.2013 16:41 Uhr von cialfo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Asoziale Zeitung
Kommentar ansehen
20.03.2013 18:23 Uhr von ChaosKatze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte...

sowas von asozial, dass sich mir alles umdreht. und da fragen psychologen wieso man misanthropisch wird...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?