20.03.13 13:46 Uhr
 160
 

BBC: Filmemacher belästigte angeblich Eisbären - Jetzt droht Bußgeld

Naturfilme erfreuen sich großer Beliebtheit und manche Filmemacher gehen sehr weit, um die perfekte Szene aufzunehmen. Ein britischer Doku-Filmer der BBC ist darin aber etwas zu weit gegangen und jetzt droht Ärger.

Die norwegischen Behörden werfen Filmemacher Jason Roberts und sein Filmteam vor, Eisbären belästigt zu haben. Es droht nun ein Bußgeld von bis zu (umgerechnet) 6.700 Euro.

Roberts drehte für die BBC den Film "The Polar Bear Family and Me". Darin geht es um eine Eisbärin und ihre zwei Jungen. Aufgenommen wurde der Film auf dem norwegischen Spitzbergen. Es wurde aus einem Glaskasten heraus gefilmt - die Bärin versuchte 45 Minuten, diesen Kasten aufzubrechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bußgeld, Eisbär, BBC, Filmemacher
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?