20.03.13 12:38 Uhr
 3.014
 

Kampf gegen K.-o.-Tropfen: Schülerin entwickelt Schnelltest gegen die Sex-Droge

Die 20-jährige Schülerin Julia Huber hat nun einen Schnelltest entwickelt, der einigen Frauen viel Leid ersparen kann.

Anhand des Tests kann festgestellt werden, ob sich in einem Getränk K.-o.-Tropfen befinden. Am meisten wird "Liquid Ecstasy" verwendet. Es führt zu einem Filmriss und zur Willenlosigkeit.

Im Schülerforschungszentrum in Baden-Württemberg forschte sie drei Monate lang. Die Testflüssigkeit muss gekühlt werden, von daher ist der Test noch nicht zum Verkauf geeignet. Färbt sich das Getränk rot, sollte man die Polizei rufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sex, Kampf, Droge, Tropfen, Schnelltest
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2013 12:54 Uhr von Marknesium
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
yes dann steht jeder im club und wird sich in jedes seiner getränke so tropfen reinleeren, yes
Kommentar ansehen
20.03.2013 13:06 Uhr von noob2000
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wie ist die wohl an Liquid Ecstasy gekommen? O.o
Kommentar ansehen
20.03.2013 13:30 Uhr von Rulfy
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@noob2000: Durch ihren Chemie-Lehrer, der ihr ein ähnliches Präperat aus der Apotheke zu Forschungszwecken geholt hat.
Kommentar ansehen
20.03.2013 13:39 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bad_beaver
Sehr interessant woher weisst du das ?
Kommentar ansehen
20.03.2013 14:21 Uhr von Wieselshow
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2013 15:24 Uhr von xenonatal
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Färbt sich das Getränk rot, sollte man die Polizei rufen. "

Mein Rotwein ist nach dem Test .... ROT !
In meiner Cola fällt rot auch sofort auf !?

Aber vielleicht habe ich auch nur etwas falsch verstanden ;-)
Kommentar ansehen
20.03.2013 15:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dann faked man eben so einen Schnelltest - mit Teststreifen die gar nicht reagieren.
Kommentar ansehen
20.03.2013 16:15 Uhr von Didi1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Idee!
Besser ist aber doch, Unbekanntes gar nicht erst zu trinken bzw. schauen, dass nichts ins Glas gekippt wird.
Ich denke, nach dem Test ist das Getränk sowieso nicht mehr genießbar.
Kommentar ansehen
20.03.2013 18:31 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klever! Damit wird Sie bestimmt gut verdienen, wenn die Sache verkauft werden kann. Hab das selbst Mal erlebt. Da hat mir so ein "Knaller" in einer Kneipe was ins Bier getan und auf dem Weg nach Hause wurde ich dann überfallen und ausgeraubt! War voll angeschlagen und hab erst mit dem Kopf auf der Theke gelegen und dann noch längere Zeit auf einer Bank gepennt, bis ich nach Haus gegangen bin. War vollkommen willenlos und konnte nichts mehr machen! Eine riesen Sauerei! Wer sowas macht, gehört echt richtig in den Arsch gekickt!
Kommentar ansehen
20.03.2013 20:44 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Humpelstilzchen
Ins zehnte oder ins elfte Bier?
Kommentar ansehen
21.03.2013 01:57 Uhr von DerMaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gibts schon in Stohhalmform (leuchtet wenn der Drink ´vergiftet´ ist). In sofern also nix neues...
Kommentar ansehen
21.03.2013 05:23 Uhr von amaxx
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hä ??? was is daran bitte neu? sowas gabs doch neulich schon im Tatort!!!

Das Zeug funzt aber auch nur in Farblosen oder hellen Getränken ... in dunklen Getränken ist es wohl ziemlich zwecklos ...

aber trotzdem toll, dass eine junge frau etwas erfindet, dass vorher wohl noch kein chemiker hinbekommen hat
Kommentar ansehen
21.03.2013 17:53 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xenonatal

Na, in Chemie damals bei den Lackmusstreifen-Tests blau gemacht oder woher das fehlende Verständnis? Effektiv färbt sich die Substanz, die testet und die kann sich auch an einem Streifen Papier befinden, der sich dann rot färbt...

@amaxx

Du hast Recht! Genau wie diese ganze 3D-Drucker Scheiße, bei Star Trek haben sie doch gezeigt, ES GIBT BEREITS REPLIKATOREN und teleportieren können wir eigentlich auch schon....verkehrte Welt?!
Kommentar ansehen
21.03.2013 19:39 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#
Nicht lustig! Garnicht lustig! Habe Anzeige erstattet und anschließend von anderen erzählt bekommen, dass das auch mit anderen Leuten gemacht wurde! Bei einem haben Sie die Bude leergeräumt! Die waren bei den Scheriffs bekannt und kurze Zeit darauf wurde die Kneipe geschlossen!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?