20.03.13 09:41 Uhr
 3.239
 

Großbritannien: Druckerei druckt versehentlich Pornografie in Kinderbuch

Als das Kinderbuch "Otherworld" von Autor Adrian Bailey auf dem Markt kam, sah es nicht so aus, wie man es von einem Kinderbuch erwarten würde. Auf 22 Seiten ist nämlich pornografisches Material zu finden. Von dem Buch wurden 7.000 Exemplare gedruckt.

Der Verleger nennt den Inhalt "Schmutz" und würde ihn sicherlich seinen Kindern nicht vorlesen wollen. Druckerei und Verlag haben sich bereits beim Autor entschuldigt. Jetzt versucht man, die Fehldrucke vom Markt zu holen. Sechs Exemplare hat man bereits wiedergefunden.

Der Autor hat das Buch eigentlich für einen guten Zweck geschrieben. Der Erlös sollte an das "Rebecca House" auf der Isle of Man gehen - dies ist ein Kinderhospiz. Das Buch wird seit 2011 verkauft, der Fehldruck fiel erstmals im Januar 2012 auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Pornografie, Kinderbuch, Druckerei
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2013 09:46 Uhr von Kanga
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
also...ähm....
seit 2011 wird es verkauft.....und erst 2012 wird entdeckt..das an dem buch was nicht richtig ist....
aha
na das können ja dann nicht viele in der hand gehabt haben..
Kommentar ansehen
20.03.2013 09:50 Uhr von Leimy
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Äh was? 22 eindeutig falsche Seiten in einem Kinderbuch und a) es fällt erst sehr spät auf b) von 7.000 Exemplaren kamen erst 6 zurück.

Was soll mir das sagen? Alles fanden es OK? Keiner hat das Buch gekauft / gelesen? Niemand wollte es deswegen zurückgeben?
Kommentar ansehen
20.03.2013 09:51 Uhr von architeutes
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
"Unser Junge entwickelt sich gut in letzter Zeit ,ständig steckt er die Nase ins Buch"
Kommentar ansehen
20.03.2013 12:24 Uhr von AlexvonHofmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es kann ja auch sein das es Ende Dezember 2011 gedruckt wurde und im Januar 2012 wurde es dann entdeckt. Außerdem wird bei Kinderbüchern eh anscheinend nicht so richtig hin geschaut, wir haben so viele Rechtschreibfehler, Seiten die verkehrt rum waren oder durcheinander gebrachte Texte schon gehabt... Es ist eigentlich eine Frechheit das es gerade da niemanden zu stören scheint...
Kommentar ansehen
20.03.2013 14:22 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also hier wurden keine Pornobilder gedruckt sondern es geht um Text aus einem fiktionalen Text für Erwachsene, welcher wohl auch pornographischen bzw. sexuellen Inhalt hat.

Nun, das ist tragisch und man erwartet, dass ein Buch, nachdem es gedruckt wurde, noch einmal überprüft wird, was wohl nicht geschah.

Das Buch ist für 12-jährige, die wohl keine dauerhaften Schaden erleiden werden, wenn sie mal eine Geschichte mit Sex drin lesen, da sie sich für das Thema sowieso, oder bald, interessieren.

Büchern fehlt eben die BBFC/USK/Pegi et cetera Einstufung.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?