20.03.13 06:20 Uhr
 1.067
 

"Blu Products" will mit Dumping-Preisen den Smartphone-Markt erobern

Das US-amerikanische Unternehmen "Blu Products" will Apple, Samsung und Co. das Fürchten lehren. Die Firma produziert kostengünstige Smartphones mit hochwertiger Technik.

"Blu Products" erreicht die niedrigen Preise unter anderem weil auf ein hohes Werbebudget verzichtet wird. Das Flaggschiff, das "Life One", kostet lediglich 299 Dollar. Es hat ein 5-Zoll-Display, eine 13-MP-Kamera und einen Quad-Core-Prozessor. Als Betriebssystem wird Googles Android eingesetzt.

2012 konnte das im Jahr 2009 gegründete Unternehmen 4,1 Millionen Smartphones verkaufen. Wann und ob die Handys auch in Deutschland angeboten werden, ist nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dwien
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Markt, Smartphone, Dumping, Blu Products
Quelle: www.gutestun.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2013 06:55 Uhr von Kanga
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
na die sollten mal hier nach DE kommen..
da haben die auch nen riesen markt
Kommentar ansehen
20.03.2013 08:38 Uhr von CommanderRitchie
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Nun... wenn die Handy´s zu sozialverträglichen Produktions- und Entlohnungsbedingungen hergestellt werden... Okay.
Wenn die auf Gewinnmaximierung verzichten... und alle Beteiligten etwas positives bewirken... (1. Kunde bekommt ein günstiges Gerät.. 2. Die Arbeiter bekommen eine vernünftige Entlohnung... 3. Hersteller verzichtet auf maximalen Gewinn und verkauft über "Masse"...) Okay !!
Da es sich hier aber um ein amerikanisches Unternehmen handelt, hege ich da echte Zweifel !!
Die versuchen wahrscheinlich jetzt auch nur wieder, die "Geiz ist Geil... wir sind doch nicht blöd" Mentalität der europäischen Käufer zu nutzen !!
Und genau das werden die machen... weil... wir sind Geizig... und zu blöd noch obendrein... um dieses System zu Begreifen !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
20.03.2013 09:11 Uhr von nachoben
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Huawei macht doch genau das gleiche...
Kommentar ansehen
20.03.2013 10:34 Uhr von dwien
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CommanderRitchie: Es sind nicht nur amerikanische Unternehmen, die so agieren. Fast jedes Unternehmen arbeitet so! Die "Blu Products" Handys werden wahrscheinlich in den gleichen Fabriken wie die von Apple und Co hergestellt. Sie verzichten nur ein Teil auf den Gewinn um in "ärmeren" Ländern die Smartphones besser verkaufen zu können. Derzeit fokussieren sie sich auf den südamerikanischen Markt.

@Wolfsburger: Das stimmt nicht ganz. Der Materialwerte des iPhone 5 liegen zwar bei ungefähr 150 Euro, aber hierbei ist nicht das Werbebudget, Entwicklungskosten (Hardware und Software), Vertrieb, Personal, Lizenzgebühren usw. mitgerechnet. "Blu Products" verzichtet zb auf hohe Werbekosten und auf Entwicklungskosten. Apple hat teilweise eigene Hardware-Designs und die Software ist eine Eigenentwicklung. Bei Samsung ist es ähnlich. Auch deren Android Version ist sehr angepasst und es werden viele eigene Programme hinzugefügt. "Blu Products" setzt eine Standard-Installation von Android ein, die komplett von Google entwickelt wird
Kommentar ansehen
20.03.2013 10:37 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viele der Smartphones werden doch bei Foxconn hergestellt, innen drin identisch, vorne ein anderer Name drauf.
Da ist also extrem viel Luft.

Bei Xiaomi zum Beispiel ist im mi2 mehr oder weniger das Galaxy S3 drin, lediglich kleineres Display, das Ding kostet in China keine 250 Euro

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden - 3. Einbruch in 4 Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?