19.03.13 18:20 Uhr
 434
 

SEK und Festnahme vor laufender Kamera: Werbung für Haarpflege mal anders

Eine junge Dame ("Elisa") wollte in ihrem Videotutorial auf YouTube erklären, wie man sich die Haare am besten glättet.

So erklärte sie vor laufender Kamera, wie das Glätten am besten vorbereitet wird und wollte dann zum Glätteisen greifen, als plötzlich ein SEK die Wohnung der jungen Frau stürmte und sie vor laufender Kamera festnahm.

Doch die Aufnahmen sind natürlich nicht echt, sondern gehören zu einer Werbekampagne eines Haarpflegeserien-Herstellers.


WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Werbung, Festnahme, Kamera, SEK
Quelle: zweinullig.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2013 18:31 Uhr von blade31
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich sind die Aufnahmen echt wer hat nicht Angst vor der "Hair Police"?
Kommentar ansehen
19.03.2013 18:46 Uhr von Exilant33
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Als ich schon die ersten 5 Sek. gesehen habe, sieht man, das Sie viel zu Professionell agiert und der Hintergrund unglaubwürdig scheint! Egal ob man die "News" vorher ließt oder nicht!
P.s. Ich hasse Werbung -.-!!!

[ nachträglich editiert von Exilant33 ]
Kommentar ansehen
19.03.2013 20:01 Uhr von Ladehemmung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist kein SEK sondern eine total dämliche Hairpolice. Toll ist auch wie sie die Tür aufbrechen und man sieht wie das rechteckig ausgesägte Stück mit der Klinke rausfliegt.
Kommentar ansehen
24.03.2013 12:30 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl zu viel mit Wasserstoffperoxyd gespielt.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?