19.03.13 17:10 Uhr
 1.997
 

Eingeführt: Frauen schmuggeln Heroin im Intimbereich

Zwei Frauen haben versucht, Drogen aus den Niederlanden nach Deutschland einzuführen, indem sie sich diese in ihren Intimbereich einführten.

Die beiden Täterinnen (42 und 45) stammen aus Darmstadt und wurden in einem Bus bei Herzogenrath erwischt.

Bei der Kontrolle fanden die Beamten bei der einen Frau 62 Gramm Kokain und eine geringe Menge Heroin. Ihre Begleiterin hatte gar 81 Gramm einer noch nicht eindeutig identifizierten Substanz im Körper, bei der es sich wahrscheinlich um Heroin handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: donalddagger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Niederlande, Heroin, Schmuggel, Intimbereich
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2013 17:29 Uhr von blade31
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ahh Eingeführt liegt bei Moesbach oder?
Kommentar ansehen
19.03.2013 18:42 Uhr von chris5488
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Alleine wegen der Überschrift: +
Kommentar ansehen
19.03.2013 21:11 Uhr von blauerHimmel
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube...


ja wir haben verstanden, du bist abartig (und) fett und versuchst uns zu warnen...
Kommentar ansehen
19.03.2013 23:34 Uhr von iTob
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
obwohl beide damen aus darmstadt stammen, haben sie wohl echt ja glück gehabt, dass es keine afterkontrolle gab, wie bei den fußballfans...
Kommentar ansehen
20.03.2013 03:02 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind wir hier beim Postillon?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?